Surfen Sie bei Grafikstörungen einfach mit einem textbasierten Browser

18. Juli 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei Grafikstörungen können Sie bei einer bestehenden Internet-Verbindung auch auf der Konsole nach Lösungen im Internet suchen oder Treiber herunter laden. Leider ohne Firefox, da der ja nur mit dem X-Server läuft.

Verwenden Sie bei einem Ausfall des Grafiksystems einen textbasierten Browser wie w3m. Verschlossen bleiben Ihnen damit nur Seiten, die Javascript voraussetzen.

Aktivieren Sie den Terminal-Browser

Zum Laden einer Internet-Seite geben Sie beispielsweise w3m gefolgt von der Internet-Adresse ein und bestätigen mit <Return>. Die Eingabe von http:// ist dabei nicht nötig.

  1. In der im Textmodus angezeigten Internet-Seite navigieren Sie über die Cursor-Tasten.
  2. Um Suchbegriffe in das Google-Suchfeld eingeben zu können, müssen Sie den Cursor in das Texteingabefeld mit den beiden zu eckigen Klammern platzieren.
  3. Wenn Sie nun etwas herunterladen möchten, positionieren Sie auf den entsprechenden Link und drücken die <Return>-Taste.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"