Ubuntu-Fernsteuerung über das Internet

22. August 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Gnome und der KDE-Desktop sind mit einem integrierten VNC-Server/-Client ausgestattet. Mit diesem steuern Sie im Notfall Ubuntu-Systeme über das Internet.

Im Bild sehen Sie die Fernsteuerung von Ubuntu und die Einstellungen für den entfernten Bildschirm.

Das Aufsetzen eines VNC-Servers ist mit wenigen Mausklicks erledigt

Stellen Sie sich vor, sich könnten einem problemgeplagten Kollegen per Internet virtuell über die Schulter schauen und nicht nur mitverfolgen, was sich auf dessen Monitor ereignet, sondern zusätzlich per Maus und Tastatur helfend eingreifen. Oder Sie sitzen zu Hause, während Sie sich kurzerhand den Desktop Ihres Büro-PCs auf den heimischen Monitor holen und daran arbeiten, als säßen Sie im Büro vor Ort.

Und das Beste: Ubuntu bringt das nötige Fernwartungs-Programm gleich mit. So gelingt die Steuerung entfernter Desktops mit wenigen Mausklicks.

Ermöglichen Sie den Zugriff auf Ihr System über das Internet

Möchten Sie Ihren Desktop für den entfernten Zugriff freigeben, sprich einen VNC-Server starten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie oben rechts auf die POWER-Schaltfläche.
  2. Wählen Sie aus dem Menü den Eintrag SYSTEMEINSTELLUNGEN.
  3. Klicken Sie im Bereich INTERNET UND NETZWERK auf ENTFERNTER BILDSCHIRM.
  4. Setzen Sie ein Häkchen vor ANDEREN BENUTZERN ERLAUBEN, IHREN BILDSCHIRM ANZUZEIGEN.
  5. Soll der entfernte Benutzer später via Maus und Tastatur ins Geschehen eingreifen können, setzten Sie zusätzlich ein Häkchen vor der darunter liegenden Option ANDEREN BENUTZERN ERLAUBEN, IHREN BILDSCHIRM ZU STEUERN.
  6. Tragen Sie ein Passwort ein, mit dem sich der Fernwarter anmelden muss. Ansonsten sind unbefugten Dritten Tür und Tor geöffnet.
  7. Meldet sich nun ein Benutzer mit einem VNC-Client an, öffnet sich in der Standardeinstellung ein entsprechendes Dialogfenster, über das Sie den Zugriff explizit gestatten oder verweigern.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"