Wehren Sie Hacker-Attacken mit einer Firewall ab

04. Juli 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

In Zeiten, in denen PCs permanent online sind, steigt die Gefahr, dass sich auf Ihrem PC heimlich Schadprogramme einnisten. Um PC und Heimnetzwerk wirkungsvoll vor Angriffen aus dem Netz zu schützen, ist für Ihr Linux-System deshalb eine gute Firewall unverzichtbar.

Im Bild sehen Sie die Firewall Gufw und Einstellungsmöglichkeiten, um den Datenverkehr zu erlauben oder zu blockieren.

Richten Sie Gufw ein

Uncomplicated Firewall (UFW) ist das standardmäßig in Ubuntu enthaltene Firewall-Konfigurationsprogramm. Die meisten Benutzer bevorzugen jedoch Gufw, das eine grafische Benutzeroberfläche zur Konfiguration von UFW zur Verfügung stellt.

Konfigurieren Sie die Firewall

Installieren Sie die Firewall mit dem gleichnamigen Paket über das Software-Center. Nach der Installation können Sie die Firewall über die Systemeinstellungen starten und einstellen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Starten Sie die Firewall per Klick auf das SCHILD-Symbol in der Starterleiste.
  2. Um die Firewall zu aktivieren, klicken Sie unten rechts auf die Schaltfläche UNLOCK und geben Ihr Passwort ein. Setzen Sie den Status auf AN.
  3. Mit der Einstellung DENY im Drop-down-Menü blockieren Sie zunächst alle eingehenden Ports. Mit ALLOW lassen Sie alle ausgehenden Anfragen zu.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"