Multimedia

Professionelle Sound-Bearbeitung zum Nulltarif

23. Februar 2012

Heruntergeladene MP3s weisen teils extreme Lautstärkeschwankungen auf. Mit dem kostenlosen Sound-Editor “Wavosaur” können Sie MP3-Dateien aber ebenso umfangreich bearbeiten wie Audio-Aufnahmen im WAV-Format:

Neben einer Lautstärken-Anpassung können Sie auch Dutzende von kostenfrei verfügbaren Effekten auf Ihre Audio-Dateien anwenden. Dazu laden Sie sich am besten so genannte VST-Plugins aus dem Internet herunter, die Sie über eine einfache Google-Suche nach „VST Plugins“ schnell finden. Neben kostenpflichtigen Plugins tummeln sich auch jede Menge kostenlose Erweiterungen im Netz. Bei VST handelt es sich um eine Schnittstelle für Audio-Effekte, die auch in anderen Anwendungen genutzt werden können, die VST unterstützen.

Über “Tools/Batch processor” können Sie gleich mehrere Audio-Dateien in einem Aufwasch bearbeiten: Geben Sie dazu an, in welchem Ordner sich die Dateien befinden und legen Sie anschließend fest, in welches Verzeichnis die bearbeiteten Dateien gespeichert werden sollen. Dann können Sie unterschiedliche Effekte und Befehle auf die ausgewählten Audio-Dateien anwenden; beispielsweise können Sie auf diese Weise schnell und einfach die Lautstärke mehrerer Aufnahmen normalisieren oder störende Nebengeräusche mit dem Befehl „Noise reduction“ deutlich hörbar reduzieren.

Wavosaur ist klein und handlich und benötigt keinerlei Installation. Mit Wavosaur können Sie MP3s und WAVs unter Windows 7, Vista und XP schneiden, bearbeiten und die Lautstärke anpassen.

Download von Wavosaur: http://www.wavosaur.com

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"