Multimedia

So machen Sie Ihre eigene Musik am PC

23. Juli 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit dem Linux Multimedia Studio, kurz LMMS, produzieren Sie eigene Musikstücke im Handumdrehen.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Musik produzieren, ohne ein Instrument zu spielen? Mit dem Computer geht das. Das Linux Multimedia Studio enthält jede Menge fertige Samples, Loops und Rhythmen. Trotz des Namens läuft LMMS auch unter Windows.

Den Einstieg finden Sie am besten über die Symbolleiste am linken Rand des Programmfensters. Das zweite Symbol von oben gleicht dem Programmsymbol von LMMS, es sieht aus wie ein Blatt Papier mit einem eckigen Kopfhörer darauf. Klicken Sie es an, finden Sie dort den Bereich "Meine Projekte". Er enthält jede Menge fertiger "demos", also Beispiel-Songs, die Sie sofort per Doppelklick laden können.

Wenn Sie einen Song laden, erscheint er im "Song-Editor". Dieser enthält oben links die üblichen Symbole, mit denen Sie ein Musikstück starten, pausieren und stoppen. So bekommen Sie einen Eindruck, was mit dem Linux Multimediastudio möglich ist.

Die Musikstücke bestehen jeweils aus mehreren Spuren, die wiederum in kleine grüne Rechtecke aufgeteilt sind. Diese Rechtecke sind die so genannten "Loops", also Endlosschleifen, aus denen die Musik aufgebaut ist. Sie können einen oder mehrere Takte umfassen. Klicken Sie doppelt auf so ein Rechteck, so erscheint wieder ein neues Fenster, das den inneren Aufbau dieses Musik-Häppchens zeigt. In der "Piano-Roll" können Sie zu den einzelnen Loops Töne hinzufügen oder Töne daraus löschen.

Um ein eigenes Musikstück zu erstellen, klicken Sie oben links auf das Symbol für "Neue Datei", im Menü auf "Datei / Neu", oder Sie dücken die Tastenkombination Strg-N.

Es erscheint der Song-Editor mit drei voreingestellten Instrumenten. Öffnen Sie die Spur des "TripleOscillator" per Doppelklick, ebenso den "Beat/Baseline0". Setzen Sie ein paar Töne und hören Sie sich das Ergebnis an: So klingt Ihr erstes Musikstück!

Mehr zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"