Automatische Faltenglättung und Scharfsteller

03. Dezember 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Kamerahersteller setzen statt auf Megapixel jetzt auf intelligente Funktionen für besseren Bedienungskomfort und schönere Bilder. Die intelligenten Techniken unterstützen auch Profis bei der Arbeit und übernehmen manchmal sogar die bisherige Bildbearbeitung am PC, schreibt das Computermagazin c't im aktuellen Sonderheft "Digitale Fotografie".

Die neuen intelligenten Funktionen finden sich vor allem in Kompaktkameras und sogenannten Bridge-Geräten, die ähnlich leistungsstark wie Spiegelreflexkameras sind, aber keine klassische Spiegeltechnik mehr mitbringen. Mit einer Gesichtserkennung etwa kann die Kamera verschiedene Menschen voneinander unterscheiden und ausgewählte Gesichter vorrangig scharf stellen.

Den Gesichtern lassen sich auch Merkmale wie der Name zuordnen, die von der Kamera automatisch mit weiteren Bildern der Person gespeichert werden. Lächel- und Blinzelerkennung nehmen Arbeit ab, indem sie gegebenenfalls eine zweite Aufnahme auslösen.

Eine Partykamera kümmert sich gar den ganzen Abend selbstständig um automatisch erstellte Bilder. Ein Fotoroboter bewegt die Kamera, sucht die Party nach Gesichtern ab und nimmt auf. Es schadet aber nicht, seine Bilder trotzdem zu kontrollieren, die Funktionen waren im c't-Test nicht immer zuverlässig.

Retuschearbeiten erledigen einige Kameras inzwischen auch von ganz allein. Dabei entfernen sie etwa rote Augen und Falten. Zwar sind die Ergebnisse meist akzeptabel, trotzdem sollte man im Menü immer ,Originalbild erhalten' auswählen, rät c't. Manch eine Kamera verändert sogar einen griesgrämigen Gesichtsausdruck nach der Aufnahme in ein Lächeln oder verändert die Körperproportionen.

Das Ablichten ganzer Panoramen wird ebenfalls automatisiert und damit vereinfacht. Außerdem kann man mit dem mehrfachen Ablichten eines Motivs Unschärfen korrigieren. (tok)

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"