Das bewusste Spiel mit Farben

21. Juni 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Zur Gestaltung eines guten Fotos tragen viele Faktoren bei. Auch das Spiel mit den Farben gehört dazu. Hier ein paar Tipps, wie Sie farbige Motive so auf Ihr Foto bannen, dass es jeden Betrachter anspricht.

Viele Farben im Bild machen das Foto lebhaft, vielleicht aber auch chaotisch. Zu einem lärmenden Rummelplatz passt das durchaus, zu einer ruhigen Garten- oder gar Friedhofszene dagegen nicht unbedingt. Versuchen Sie also, sich auf eine vorherrschende Farbe zu konzentrieren. Besonders intensiv wirkt ein farbenfrohes Hauptmotiv, wenn es vor einem Hintergrund mit eher ruhigen Farben steht.

Die Natur macht es Ihnen dabei oft leicht, Grasgrün und Himmelblau sind eher ruhige Farben. Eine rote Rose wirkt also vor einer grünen Wiese besonders stark – zumal Rot die Komplementärfarbe zu Grün ist. Ähnlich verhält es sich, wenn Sie ein vorwiegend gelbes Objekt vor einem strahlend blauen Himmel platzieren. Sehr reizvoll kann es auch sein, wenn Sie ein farbiges Detail in einem eher aus Grautönen bestehenden Umfeld platzieren.

Wenn es Ihnen auf feinste Farbnuancen ankommt, sollten Sie eher bei weichem Licht fotografieren, etwa bei leicht bewölktem Himmel. Oftmals hilft auch ein Polfilter, die Farben des Hauptmotivs noch deutlicher herauszuarbeiten, weil er Reflexionen unterdrückt. Denken Sie auch daran, dass bei Regenwetter oder gänzlich bewölktem Himmel die Farben oft nicht so stark wirken.

Damit Sie starke Farben fein nuanciert und natürlich einfangen, sollten Sie die Sättigung in Ihrer Kamera etwas zurückdrehen. Noch besser: Nehmen Sie in RAW auf und stellen Sie die Leuchtkraft der Farben am Rechner ein. Oftmals kommt es bei sehr intensiven Farben im Motiv zu leichter Überbelichtung, korrigieren Sie also die Belichtung besser um -0,3 bis -0,7 EV nach unten. (mv)

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"