Das Heimstudio - Gut und günstig

01. Mai 2012

Vielleicht haben Sie schon mal ein professionelles Studio betreten oder im Fernsehen gesehen. In so einem Studio ist viel Technik vorhanden. In einigen großen Studios arbeiten neben dem Fotografen sogar Lichttechniker, die nichts anderes machen, als das Licht nach den Vorgaben des Fotografen zu steuern und einzustellen. Doch davon sollten Sie sich nicht abschrecken lassen. Ein kleines Heimstudio lässt sich mit geringen Mitteln einrichten und erweitert Ihre fotografischen Möglichkeiten enorm.

Studioblitze sind zwar in der Bedienung etwas aufwändiger als Systemblitze, der erhöhte Aufwand wird aber mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Lichtgestaltung belohnt. Wenn Sie Ihre Digitalkamera zusammen mit einer Studioblitzanlage nutzen wollen, sollte die Kamera allerdings über einige spezielle Möglichkeiten verfügen.

Sie muss entweder einen Studioblitzanschluss besitzen oder einen Blitzschuh, an den die Blitzanlage angeschlossen werden kann. Es spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, ob die Auslösung per Kabel, per Funk oder via Infrarot erfolgt.

Da die interne Belichtungsmessung zusammen mit einer Blitzanlage nicht funktioniert, sollte Ihre Kamera über einen manuellen Modus verfügen. Grundsätzlich ist es auch möglich, eine Blitzanlage über den internen Kamerablitz auszulösen. Allerdings ist dies nur ein Hilfskonstrukt, da der interne Blitz eine zusätzliche unkontrollierte Lichtquelle darstellt, die nicht in allen Fällen gewünscht ist.

Wenn Sie keinen Blitzbelichtungsmesser haben, dann ist es von Vorteil, wenn Sie sich auf dem Display das Histogramm anzeigen lassen können, um sich so der richtigen Belichtung und Einstellung anzunähern. Die automatische Belichtungsmessung der Kamera funktioniert nicht zusammen mit Blitzanlagen, da die Kamera die Leuchtdauer der Blitze nicht beeinflussen kann.

Bevor Sie sich Gedanken über die geplante Größe eines Studios machen, ist es wichtig, dass Sie sich überlegen, was Sie fotografieren möchten. Bereits auf einer Schreibtischplatte ist mit kleinen oder mittleren Objekten (Blumen, Schuhe oder Ähnliches) schon sehr viel möglich. Die Makrofotografen sind sogar mit noch kleinerer Fläche zufrieden, einzig die Größe der Lichtgeber ist relevant. Im Bereich der People-Fotografie sieht es dann schon erheblich anders aus.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"