EOS-1D X: Neues Flaggschiff von Canon

21. Oktober 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Neuigkeiten von Canon: Der Kamerahersteller kündigt mit der EOS-1D X sein kommendes Spitzenmodell an. Es löst gleichermaßen die EOS-1D sowie die EOS-1Ds ab. Ihr Vollformatsensor zeichnet mit 18 Megapixeln auf, die Serienbildrate beträgt bis zu 14 Bilder/s. Die Profi-Kamera soll im März nächsten Jahres in den Handel gelangen, ein Preis steht noch nicht fest.

Für Fotoprofis und ambitionierte Amateure hatte Canon bislang zwei Top-Kameras im Angebot: die EOS-1D mit sehr hoher Serienbildgeschwindigkeit, aber keinem Vollformat-Sensor und lediglich 16 Megapixel Auflösung. Oder das Schwestermodell EOS-1Ds, die auf einem Kleinbildsensor mit rund 21 Megapixel Auflösung aufzeichnet, aber eine geringe Serienbildrate mit rund fünf Bildern pro Sekunde liefert. Letztere war mehr für Studio- und On-Location-Fotografie gedacht, die schnelle EOS-1D richtet sich vornehmlich an Sportfotografen und Fotoreporter.

Diese Zweigleisigkeit gibt Canon nun mit der neu angekündigten EOS-1D X auf. Ihr Vollformatsensor ist mit rund 18 Megapixeln zwar kein Auflösungsmonster, dafür nimmt die Kamera mit der atemberaubenden Bildrate von bis zu 14 Fotos/s auf. Diese hohe Serienbildgeschwindigkeit schafft die EOS-1D X allerdings nur mit einem Trick: Der Schwingspiegel bleibt während der Aufnahmeserie hochgeklappt, Belichtung und Fokus werden auf das erste Bild der Serie eingefroren. Sollen Belichtung und Fokus nachgeführt werden, bringt es die EOS-1D X immerhin noch auf 12 Bilder/s, bei denen auch das Sucherbild kurz erscheint. Wird die Kamera häufiger in diesem Modus benutzt, bedeutet dies eine sehr hohe Belastung für den Verschluss. Laut Canon ist er für rund 400.000 Auslösungen ausgelegt.

Eine hohe Serienbildgeschwindigkeit bedeutet auch eine sehr große Datenmenge. Sie verarbeitet die EOS-1D X mit gleich zwei Bildprozessoren vom Typ DGIC 5+, der dreimal schneller ist als sein Vorgänger. Rekordverdächtig ist auch der Empfindlichkeitsbereich, er reicht von ISO 50 bis ISO 204.800. Filme kann die EOS-1D X ebenfalls aufzeichnen, maximal in Full-HD-Auflösung. Canon hat die EOS-1D X bis unters Dach mit professionellen Funktionen ausgestattet, einen Blitz hat sich jedoch nicht an Bord. Noch ist die EOS-1D X nicht zu haben, die Markteinführung ist erst für März 2012 geplant. Einen Preis nennt Canon Deutschland nicht, er dürfte aber bei rund 7.000 Euro liegen. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"