Fotos im Schnee – darauf kommt es an

13. Dezember 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Wenn im Winter die Landschaft unter einer weißen Schneedecke liegt, bieten sich besonders reizvolle Motive, die so schnell nicht wiederkommen. Doch so mancher Fotograf war schon von seinen Schneeaufnahmen enttäuscht. Damit Ihnen das nicht passiert, beachten Sie die folgenden Tipps.

Noch sind die Aussichten auf weiße Weihnachten schlecht. Doch der Winter hat gerade erst begonnen, der Schnee wird kommen. Und damit bieten sich einzigartige Fotomotive. Doch eine Landschaft im Schnee stellt den Fotografen vor ganz besondere Herausforderungen.

Eine Schneelandschaft im strahlenden Sonnenschein fordert vor allem den Weißabgleich Ihrer Kamera. In den Schattenpartien reflektiert der Schnee das blaue Himmelslicht stärker als im direkten Sonnenlicht, die Schatten wirken bläulich. Gleicht der automatisch Weißabgleich Ihrer Kamera die Farben auf die kühlen Schattenbereiche ab, wird das Foto sehr warm werden. Umgekehrt erhält die Aufnahme eine kühle Note, wenn die Farben an den Schneepartien in der Sonne ausgerichtet werden. Viele Kameras bieten ein spezielles Motivprogramm SCHNEE/STRAND, das meist eine deutlich bessere Farbwiedergabe verspricht als die Weißabgleich-Automatik. Wenn Ihr Apparat nicht dazu zählt: Nehmen Sie das Motiv mehrfach mit unterschiedlichen Einstellungen für den Weißabgleich auf. Noch besser: Zeichnen Sie im RAW-Format auf und stellen Sie den Weißabgleich erst nachträglich am PC korrekt ein, zum Beispiel mit Photoshop Elements, Lightroom oder Photoshop.

Eine gänzlich andere Herausforderung stellt sich bei diesigem Winterwetter oder einer Schneelandschaft bei dichter Bewölkung. Jetzt mangelt es fast gänzlich an Kontrasten, das gesamte Motiv weist sehr geringe Helligkeitsunterschiede auf. Der Belichtungsmesser einer Kamera ist allerdings auf einen mittleren Helligkeitswert von 18 Prozent geeicht und nicht von 50 Prozent. Die Folge: Ihre Schneelandschaften geraten viel zu dunkel aufs Bild. Korrigieren Sie also die Belichtungssteuerung in diesem Fall um +0,5 bis +1 nach oben. (mv)

 

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"