Halbautomatischer und manueller Weißabgleich

20. März 2012

Beim halbautomatischen Weißabgleich wählen Sie an Ihrer Digitalkamera eine fest gespeicherte Lichtsituation aus. Üblicherweise sind Grundumgebungen für Sonnenlicht, bewölkten Himmel, Blitzlicht, Kunstlicht oder Halogenlicht gespeichert. Solche fest gespeicherten Lichtprofile sind jedoch nur Annäherungen an die tatsächliche Umgebung. Ein solcher Näherungswert reicht aber in den meisten Aufnahmesituationen aus.

Digitale Spiegelreflexkameras und andere hochwertige Digitalkameras verfügen außerdem noch über die Möglichkeit des manuellen Weißabgleichs. Hierbei wird unabhängig von den voreingestellten Werten der Kamera die tatsächliche Lichttemperatur gemessen. Dazu messen Sie mit dem Objektiv eine weiße bzw. neutrale graue Fläche an, die von dem überwiegend vorhandenen Licht beleuchtet wird. Der Sensor ist in der Lage, die Lichttemperatur auf dieser weißen Fläche auszuwerten und so bei der Aufnahme die Werte zu verwenden und eine neutrale Lichtsituation wiederzugeben. Sie können dies natürlich auch mit einer Weiß- oder Graukarte anmessen, die im Fachhandel erhältlich ist oder auch schon einmal Büchern oder Zeitschriften beiliegt. Beachten Sie jedoch beim manuellen Weißabgleich, dass durch diesen die Farbunterschiede der verschiedenen Lichtquellen bei Mischlicht bestehen bleiben. Je nach Lichtfarbe, zum Beispiel bei einem bläulichen Licht, wird beim manuellen Weißabgleich im gesamten Foto die blaue Farbe reduziert, dies betrifft auch Bildelemente, die blau sind.

Verändert sich die Farbtemperatur von 3.000 nach 9.000 K, so ändert sich der Farbeindruck von rot über orange, gelb, weiß, hellblau, blau bis violett.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"