iPhone und Android im Blickpunkt – Eye-Fi verbindet Digitalkamera und Smartphone

18. April 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Bilder von einer hochwertigen Digitalkamera übertragen Sie mit Eye-Fi zu Ihrem Smartphone oder ins Internet.

Im Urlaub setzen viele PC-Anwender trotz eines Smartphones mit integrierter Kamera vielfach auf eine „richtige“ hochwertige Digitalkamera. Die Bilder der Digitalkamera allerdings zu anderen Geräten mit größerer Speicherkapazität (PCs, Notebooks, Netbooks, Tablet-PCs, Smartphones) oder ins Internet zu übertragen, ist teils eine lästige Angelegenheit, denn bislang sind nur weniger und auch nur teure Digitalkameras mit einer Funkschnittstelle ausgestattet. Zudem kosten SD- oder Micro-SC-Speicherkarten mit hohen Kapazitäten auch noch spürbar Geld.

Eine Lösung für dieses Dilemma sind die neuen „Eye-Fi-Karten“. Mit einer Eye-Fi-Karte in der Größe einer SD-Speicherkarte übertragen Sie von jeder Digitalkamera mit SD-Speicherkartensteckplatz Ihre Bilder mit einer direkten Funkverbindung auf einen externen Speicher. Dazu sind die Eye-Fi-Karten mit einem WLAN-Funkmodul ausgestattet. Diese praktische Übertragungsmethode der Eye-Fi-Karten benötigt also keine Kopplung an ein externes, benutzbares WLAN, was ja unterwegs auch meist nicht in Reichweite ist. Stattdessen wird eine direkte Verbindung zum Mobilgerät aufgebaut, die als „Direct Mode“ bezeichnet wird. Die Bilder können dann vom Zielgerät aus per EDGE/GPRS/UMTS oder WLAN weiterverbreitet bzw. gespeichert werden. Die Eye-Fi-Karte ist aber nicht nur mit einem WLAN-Funkmodul ausgestattet, zudem enthält sie je nach Kartentyp auch einen eigenen Speicher von derzeit 4 bis 8 GB, auf dem Sie wie gewohnt Ihre Bilder in der Digitalkamera speichern.

Wenn Sie Ihre Digitalkamera mit der Eye-Fi-Karte zum Wireless-Gerät gemacht haben und Besitzer eines Smartphones mit Android- oder Apple iOS-Betriebssystem sind, haben Sie mit der kostenlosen „Eye-Fi-App“ zudem die Möglichkeit, Ihre Bilder direkt auf das Smartphone oder ins Internet zu übertragen. Das geht ganz unkompliziert in Form einer Sofortübertragung, eine spezielle Synchronisation ist nicht erforderlich. Für die Speicherung bei einem Internet-Dienst stehen Ihnen 25 Dienste und Webseiten zur Verfügung, darunter beispielsweise auch Evernote, Facebook, Picasa und flickr. Für Filme stehen derzeit 7 Portale bereit.

Angenehmer Nebeneffekt des Einsatzes von Eye-Fi: Sie brauchen sich nicht mehr um die lästige Sicherung Ihrer einmaligen Aufnahmen kümmern. Die Eye-Fi-Karten gibt es in mehreren Varianten, die „Connect X2“ mit 4G Speicher kostet rund 60 Euro. Weitere Infos und den Download der kostenlosen Eye-Fi-App finden Sie auf der Eye-Fi-Homepage. Zu beachten ist, dass vor der ersten Nutzung die Eye-Fi-Karte am PC mit dem mitgelieferten Programm eingerichtet werden muss. Dabei ist auch ein kostenloses Eye-Fi-Nutzerkonto anzulegen, das unter anderem die gewünschten Online-Speicher festlegt.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"