Kann man den Automatik-Funktionen trauen?

24. Juni 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Heutige Digitalkameras sind vollgestopft mit Automatik-Funktionen, die stets für ein optimales Foto sorgen sollen. In der Regel klappt das auch recht gut. Doch Lächelerkennung, Motivautomatik & Co. haben auch ihre Tücken. Wir klären, in welchen Situationen Sie sich auf die Automatiken Ihrer Kamera verlassen können und wann nicht.

Einfach draufhalten, abdrücken und schon ist das perfekte Foto im Kasten – wer wünscht sich das nicht? Oftmals klappt das sogar wunderbar, die Automatik-Funktionen heutiger Kameras regeln Belichtung, Farben, Kontraste und vieles mehr, ohne dass der Fotograf noch eingreifen muss. Einzig das gewünschte Programm, etwa LANDSCHAFT oder PORTRAIT muss manchmal noch vorgewählt werden. Sogar das erübrigt sich immer häufiger, viele Kameras erkennen ein Motiv bereits automatisch und wählen das entsprechende Aufnahmeprogramm völlig selbsttätig.

Problematisch wird es allerdings, wenn die Motiv-Automatik versagt und die Kamera ein unpassendes Programm vorgibt. Dann stimmt unter Umständen die Schärfentiefe nicht oder die Farben leuchten nicht wie gewünscht. Noch ärger wird es, wenn Funktionen wie GESICHTSERKENNUNG oder LÄCHELERKENNUNG eingeschaltet sind. Befindet sich nämlich kein Portrait im Sucherausschnitt, verweigern viele Kameras jetzt überhaupt auszulösen. Falls Ihr Apparat blockiert, prüfen Sie also die Automatik-Einstellungen.
Auch das Blitzlicht bereitet oft Probleme – viele Kameras schalten ihn oft unnötigerweise ein. Dann geraten entfernte Motivpartien meist viel zu dunkel aufs Bild. Und ob Sie Ihre Kamera auf ein Stativ montiert, erkennt auch kein Apparat – und wählt dann meist Einstellungen, die keine optimalen Ergebnisse liefern.

Wenn Sie Ihre Kamera vollautomatisch betreiben, beherzigen Sie den Spruch „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“: Überprüfen Sie Ihre Aufnahme sofort im Wiedergabemodus. Zeigen sich hier Fehler oder unerwünschte Effekte, stellen Sie Ihren Apparat besser von Hand ein. Meist reicht es schon, wenn Sie gezielt das geeignete Motivprogramm vorgeben. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"