Manuell fokussieren leicht gemacht

09. August 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Belichtungswerte ermitteln und scharf stellen – das erledigen alle Kameras automatisch. Doch es gibt durchaus Aufnahmesituationen, in denen Sie den Fokus besser von Hand festlegen. Wann sich das lohnt und wie’s gemacht wird, zeigt dieser Tipp.

Als Minolta vor genau 25 Jahren die erste Kamera (Minolta 7000 AF) mit integriertem Autofokus einführte, war das eine Sensation. Heute sorgt selbst die einfachste Kamera automatisch dafür, dass richtig scharf gestellt wird. Und doch bieten viele Kameras weiterhin die Möglichkeit, die Aufnahmeentfernung von Hand einzustellen.

Aus gutem Grund: Selbst hochgezüchtete AF-Systeme in sündhaft teuren Kameras benötigen rund 0,3 Sekunden, um scharf zu stellen. Kompaktkameras sind mit Fokuszeiten von einer Sekunde deutlich langsamer. In dieser Zeit kann ein (sehr) schnelles Motiv bereits wieder aus der Fokusebene gerutscht sein, es wird unscharf. Zudem braucht das AF-System Helligkeit und vor allem Kontraste im Bild. Die meisten Systeme tendieren dazu, auf die kontrastreichste Bildpartie scharf zu stellen. Bei DSLR-Kameras kommt noch ein weiterer Nachteil hinzu: Hier lässt sich der Fokuspunkt nicht frei im Bildausschnitt wählen, es gibt nur die Wahlmöglichkeit zwischen fest vorgegeben Positionen im Bild.

Dank der immer größeren Displays ist das manuelle Fokussieren mit einer Digitalkamera heute ungleich einfacher als noch zu analogen Zeiten. Sobald auf MF umgeschaltet wird, zeigen die meisten Apparate einen kleinen Bildausschnitt stark vergrößert an. Mit dieser Sucherlupe lässt sich die Aufnahmeentfernung sehr exakt einstellen. Bei Systemkamera drehen Sie dazu einfach den Fokusring am Objektiv. Bei Kompaktkameras mit MF übernimmt der Zoom-Hebel die Fokus-Funktion.

Der manuelle Fokus liefert die besten Ergebnisse, wenn Sie Ihre Kamera auf ein Stativ montieren. Stellen Sie vor allem dann manuell scharf, wenn Sie eine sehr kleine Schärfentiefe wünschen und dabei die Schärfe exakt auf einem bestimmten Bilddetail liegen soll. Aber auch bei Action-Fotos bietet sich der manuelle Fokus an, besonders bei Motiven, die sich auf Ihre Kamera zu bewegen: Fokussieren Sie auf eine bestimmte Entfernung und schalten Sie Ihre Kamera in den Serienbildmodus. Mit etwas Glück löst die Kamera dann genau in dem Moment aus, in dem sich das Motiv durch die Fokusebene bewegt. (mv)
 

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"