Neu von Sony: SLT-A65 und SLT-A77

26. August 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Sony erweitert sein Angebot an SLT-Kameras nach oben: Die SLT-A77 richtet sich an den ambitionierten Fotografen und bietet einen besonders trickreich aufgehängtes Display. Die SLT-A65 weist weitgehend dieselben inneren Werte wie ihre größere Schwester auf, ihr Gehäuse ist etwas einfacher gehalten. Beide Kameras verzichten auf eine aufwändige Spiegelkonstruktion nebst optischem Sucher, stattdessen gibt es einen hoch-auflösenden Videosucher.

Rund ein Jahr ist es inzwischen her, dass Sony mit der SLT-A33 und SLT-A55 ein völlig neues Kamerakonzept einführte. Die SLT-Kameras verzichten auf einen optischen Sucher, stattdessen erzeugen sie das Sucherbild wahlweise auf dem rückwärtigen Display oder in einem hoch-auflösenden Videosucher. Ein feststehender, teildurchlässiger Spiegel vor dem Sensor leitet etwas Licht auf hochwertige Phasen-Sensoren für den Autofokus um. Diese Konstruktion ermöglicht sehr kompakte Kameragehäuse, einen schnellen Autofokus und äußerst hohe Serienbildraten.

Mit der SLT-A77 hat Sony nun ein neues Top-Modell der Serie angekündigt. Sie nimmt bis zu zwölf Bilder in der Sekunde auf und ist damit eine der schnellsten Kameras am gesamten Markt. Auch bei der Auflösung des APS-C-Sensors liegt die SLT-A77 an der Spitze des Konkurrenzumfelds, sie zeichnet Fotos mit 24,3 Megapixeln Auflösung auf. Nicht ganz so beeindruckende ist die maximale Empfindlichkeit von ISO 16.000, da können ein paar andere Kameras mehr. Sony hat die gesamte Technik in ein wettergeschütztes Gehäuse gepackt, das aus einer widerstandsfähigen Magnesium-Aluminium-Legierung besteht. Innovativ ist auch das Scharnier für den klapp- und schwenkbaren Monitor: Er ist an der oberen Kante angeschlagen, lässt sich also auch bei Verwendung eines Stativs wegklappen. Alternativ lässt sich das Sucherbild über einen elektronischen Sucher kontrollieren, er löst mit über drei Millionen Bildpunkten sehr fein auf. Die Kamera soll ab November für ca. 1300 Euro verfügbar sein.

Zur A77 gibt es mit der SLT-A65 eine etwas einfachere Variante. Sie verzichtet auf ein Magnesium-Aluminium-Gehäuse, bei der A65 ist es aus Kunststoff gefertigt. Außerdem ist bei der kleineren Schwester die Serienbildgeschwindigkeit auf immer noch beeindruckende 10 Bilder/Sekunde reduziert, das Display ist konventionell angeschlagen. Ihr Preis wird etwa 900 Euro betragen. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"