Nikon stellt die D3S vor

19. Oktober 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Auf Basis der erfolgreichen Nikon D3 will Nikon mit der neuen D3S neue Maßstäbe bei der Fotografie mit geringem Umgebungslicht setzen und neue kreative Optionen bei der Aufzeichnung von Multimedia-Filmsequenzen bieten.

Die D3S besitzt einen komplett neu entwickelten Bildsensor mit einer effektiven Auflösung von 12,1 Megapixel. Der große Pixelabstand und die komplett neue Sensorstruktur tragen dazu bei, dass die D3S auch in schlechten Lichtsituationen Bilder aufnimmt. Der Standardspielraum für die ISO-Empfindlichkeit umfasst mit ISO 200 bis 12.800 bereits sieben Lichtwertstufen und erlaubt damit die Aufzeichnung von Bildern und Filmsequenzen bei extrem schwachem Umgebungslicht. Dabei  sollen Schärfe und Detailzeichnung dank einer konservativen Bilddatenverarbeitung optimal erhalten bleiben.

Ihre Fähigkeit auch „im Dunkeln zu sehen“, beweist die D3S dadurch, dass sie eine Steigerung der ISO-Empfindlichkeit um nicht weniger als drei Lichtwertstufen über die Standard-ISO-Reihe hinaus ermöglicht. Die maximal nutzbare Empfindlichkeit (Hi-3) entspricht atemberaubenden ISO 102.400.

Die D3S setzt mit ihrer „D-Movie-Funktion“ auf den Trend zur Videografie mit Spiegelreflexkameras und bietet dank des FX-Formats und der Verfügbarkeit lichtstarker Objektive neue Möglichkeiten, die Tiefenschärfe gestalterisch einzusetzen.

D-Movie-Sequenzen werden in der HD-Auflösung 720p und mit einer Bildrate von 24 Bildern/s aufgenommen. Bei Nutzung eines kompatiblen externen Mikrofons kann der Ton in Stereo aufgenommen werden. Nach der Aufnahme eines D-Movies können einzelne Phasenbilder aus dem Film heraus kopiert und als JPEGs gespeichert werden, sodass Standbilder wesentlicher Momente zur Verfügung stehen.

Das Autofokussystem mit dem bewährten AF-Modul Multi-CAM3500 bietet 51 Messfelder – darunter 15 Kreuzsensoren ‑, die alle ab einer Lichtstärke von 1:5,6 uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Mit einer neuen Bildsensor-Reinigungsfunktion soll die D3S Staub- und Schmutzpartikel, die auf dem Tiefpassfilter haften, durch Vibrationen in vier verschiedenen Frequenzen abschütteln können. Diese Funktion kommt, so Nikon, erstmals in einer Kamera mit FX-Vollformat und einer Sucherbildfeldabdeckung von 100% zum Einsatz.

Die D3S bietet drei alternative Bildformate, die alle automatisch im Sucher maskiert werden. Der Fotograf hat die Wahl zwischen 5:4 (30x20), 1,2-fach-Crop (30x24) und DX (24x16). Die neue Option »1,2-fach-Crop« bietet eine praktische Kombination aus einer leichten scheinbaren Brennweitenverlängerung und relativ handlichen Dateien.

Interessantes Detail: Die neue Nikon verfügt über den Modus »Leise Auslösung«, der das Geräusch des Spiegelschlags reduzieren soll. Sie ist bei der Theaterfotografie ebenso nützlich wie für Tierfotografen oder in allen anderen Situationen, in denen der Fotograf möglichst wenig stören möchte.

Die Nikon D3S ist voraussichtlich ab Ende November 2009 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 4.999 Euro im Handel erhältlich. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"