So gelingen Videoaufnahmen mit der Fotokamera

05. Juli 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Heute gibt es kaum noch eine digitale Fotokamera, die nicht auch Videos aufnehmen kann. Damit Ihnen ansehnliche Filmaufnahmen gelingen, gibt es ein paar Punkte zu beachten. Das gilt auch, wenn Sie bereits Erfahrung mit einer Videokamera haben.

Noch nie waren Videoaufnahmen mit einer Digitalkamera so einfach wie heute: Sie brauchen lediglich den Videoknopf zu drücken und schon beginnt die Filmaufzeichnung. Damit Ihre Videos später das Publikum begeistern, sollten Sie allerdings zunächst ein paar technische Aspekte beachten:

  • Autofokus: Viele Kameras können während der Video-Aufnahme nicht scharf stellen. Ändern Sie also während der Aufnahme die Fokusebene nicht (etwa von nah auf fern). Nehmen Sie stattdessen die Szenerie mit zwei Einstellungen auf und fokussieren Sie zwischen den beiden Aufnahmen neu.
  • Zoomfahrt: Die Brennweite lässt sich bei den meisten Kameras während der Filmaufnahme ändern – Sie können also etwa von der Totalen auf eine Naheinstellung fahren (bedenken Sie dabei aber das Autofokusproblem). Bei Kameras mit Motorzooms gelangen die Zoomgeräusche leider allzu oft mit auf die Tonspur. Objektive mit manuellem Zoom (etwa an einer Systemkamera) eignen sich gar nicht für Zoom-Fahrten, weil dabei das Bild verruckelt.
  • Tonaufnahme: Da sich das Mikron in der Kamera befindet, werden Geräuschquellen in Ihrer Nähe weitaus lauter aufgenommen als weiter entfernte. Denken Sie daran, wenn Sie mit einer Teleeinstellung filmen: Es besteht die Gefahr, dass Sie Geräusche aufnehmen, deren Ursprung gar nicht im Bild zu sehen ist.

Auch bei der Gestaltung Ihrer Videoaufnahmen kann einiges schief gehen. Ein häufiger Fehler: Die Kamera wird nicht ruhig gehalten, die Filmaufnahmen verwackeln. Sorgen Sie also für einen sicheren Stand, stützen Sie Ihre Kamera zum Beispiel auf einer Mauer ab. Vermeiden Sie zudem Bewegungen, etwa Schwenks. Für statische Motive (Landschaften, Gebäude etc.) eignen sich Fotografien besser.

Tipp: Mit einem Diashow- oder Video-Schnitt-Programm können Sie später an Ihrem PC Film- und Fotoaufnahmen zu einer beeindruckenden Vorführung vereinen. Dabei sind sogar Schwenks oder Zoomfahrten über Ihre Fotos möglich, filmen Sie also am besten nur actionreiche Szenen. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"