Was gute Objektive von schlechten unterscheidet

24. Mai 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Wer einen Fotoladen betritt um ein Objektiv zu kaufen, kommt beim Betrachten der Preisschilder aus dem Staunen nicht heraus. Da wird ein Zoomobjektiv mit 55 bis 200 Millimeter Brennweite für weniger als 200 Euro angeboten. Und gleich daneben steht ein auf den ersten Blick vergleichbares Zoom, das knapp 2000 Euro kostet. Was unterscheidet die teuren Objektive denn von den günstigen?

Warum es bei auf den ersten Blick ganz ähnliche Objektive sehr große Preisunterschiede geben kann, merken Sie bereits, wenn Sie die Linsen einmal in die Hand nehmen: Der Tubus preisgünstiger Objektive ist meist aus Kunststoff gefertigt, bei teureren ist er aus Metall. Es liegt auf der Hand, dass die Metallfassungen robuster sind und auch mal einen Knuff abkönnen.
Aber auch bei den inneren Werten gibt es große Unterschiede. Preisgünstige Objektive sind in der Regel deutlich lichtschwächer als professionelle. Letztere bieten in der Regel bis 200 Millimeter eine durchgehende Lichtstärke von f2,8 – was vor allem auch dem Autofokus der Kamera hilft. Bei hochwertigen Objektiven sind zudem die Gläser besonders aufwändig vergütet, um Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen oder Verzeichnungen möglichst gering zu halten.

Unterschiede gibt es ebenfalls bei der übrigen Ausstattung. So treibt etwa ein optischer Bildstabilisator den Preis nach oben. Professionelle Objektive verfügen bisweilen auch über eine Fokusstopp- oder Abblendtaste. Wichtig auch: Besonders preisgünstige Objektive lassen sich oft nur an APS-C-Kameras einsetzen, leuchten also nicht den kompletten Bildkreis einer Kleinbild- (oder Vollformat-) Kamera aus. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"