Was ist eigentlich Moiré?

03. April 2012

Den Begriff Moiré werden Sie sicherlich kennen, auf jeden Fall die Frauen unter Ihnen: Moiré ist ein Gewebe mit einer Maserung aus Seide oder Halbseide. Hierbei unterscheidet man zwischen echtem und unechtem Moiré. Beim echten Moiré wird das typische Musterbild direkt nach dem Weben unter Einwirkung von Hitze erzeugt. Beim unechten Moiré wird das Muster nachträglich auf das Gewebe geprägt. Ich höre Sie nun stöhnen und fragen „Und was hat das schon wieder mit Fotografie zu tun?“

Eine ganze Menge. Denn den Moiré-Effekt (aus dem Französischen „moirer“ = moirieren oder marmorieren) finden Sie auch in Fotos wieder. Er macht sich bei der Überlagerung von Rastern oder Linien im Foto durch die Entstehung neuer Linien bemerkbar. Sie haben sicher schon einmal festgestellt, dass Bildteile Informationen aufweisen, die real im Motiv gar nicht da waren. Wir haben es hier im Grunde mit zwei verschiedenen Phänomenen zu tun: Das erste bildet Störungen ab, die das Resultat von Zusammenspiel und Sensor sind, das zweite ist auch als Farbmoiré bekannt und entsteht durch Interpolationsfehler bei der Farbinterpolation.

Schauen wir uns das Farbmoiré an. Dazu müssen wir uns ein wenig genauer mit der Arbeitsweise des Kamerasensors beschäftigen. Der Sensor Ihrer Digitalkamera ist zunächst einmal farbenblind. Er kann nur die Helligkeit eines Bildpunkts aufzeichnen, nicht jedoch seine Lage auf der Farbskala. Da wir aber über das Zeitalter der Schwarz-Weiß-Fotografie hinaus sind, muss der Sensor dazu gebracht werden, auch Farbinformation zu speichern.

Ein Filtermosaik, das sogenannte Bayer-Pattern, wird über den Sensor gelegt. Es hat die Farbinformation für die Grundfarben Rot, Grün und Blau. Der Sensor zeichnet durch diesen aufgebrachten Filter für jedes Pixel jedoch nur eine Farbinformation auf. Das menschliche Auge beziehungsweise Gehirn besitzt seine höchste Empfindlichkeit im grünen Wellenlängenbereich. Deswegen wird eine Verteilung gewählt, bei der doppelt so viele grüne wie rote und blaue Pixel vorhanden sind.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"