Weg mit dem Rauschen

18. September 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Wenn Sie mit hohen ISO-Werten fotografieren, erkaufen Sie diese besondere Empfindlichkeit des digitalen Films meist mit einem deutlichen Farb- oder Helligkeitsrauschen. Sie können nun diesem Rauschen natürlich mit Spezialanwerkzeugen in Photoshop zu Leibe rücken, aber noch besser wäre es natürlich, sofern Sie mit RAW-Daten arbeiten, dieses Rauschen schon eine Stufe früher, beim Konvertieren der RAW-Daten, loszuwerden.

Hier bietet es sich an, beispielsweise über eine andere Konvertiersoftware für die RAW-Bilder nachzudenken, da hier Camera Raw nicht zwangsläufig immer die beste Wahl sein muss.

Ein RAW-Konvertierer wie DxO Optics Pro kann hier bereits während der RAW-Konvertierung für eine deutliche Bildverbesserung sorgen.

DxO Optics Pro gibt es im Handel in einer Macintosh- und einer Windows-Version ab etwa 130 Euro. (tok)

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"