Weitwinkelaufnahmen richtig gestalten

14. Juni 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Lange Zeit war es gar nicht so einfach, mit einer Digitalkamera echte Weitwinkelfotos anzufertigen. Inzwischen bieten viele Kompaktkameras jedoch eine sehr kurze Brennweite, auch für Systemkameras mit APS-C- oder MFT-Sensor gibt es seit einiger Zeit Weitwinkel- und sogar Super-Weitwinkel-Objektive. Doch die Bildgestaltung mit sehr kurzen Brennweiten will wohl überlegt sein.

Wenn der Raum nicht reicht, um ein Motiv mit einer Normalbrennweite zur Gänze zu erfassen, schlägt die Stunde eines Weitwinkel-Objektivs. Wie der Name schon verrät, erfasst es einen deutlich größeren Blickwinkel als das menschliche Auge. Dessen Blickfeld entspricht übrigens ungefähr dem eines 50-Millimeter-Objektivs, das deshalb auch als Normal-Objektiv gilt.

So schön die Möglichkeit auch ist, mit einem Schlag eine umfangreiche Szenerie erfassen zu können – Weitwinkel-Objektive sind etwas tückisch. Hier ein paar Tipps zum Fotografieren mit kurzen Brennweiten:

  • Bereits eine leicht gekippte Kamera lässt bei Weitwinkel-Aufnahmen den Horizont deutlich schief aufs Bild gelangen. Setzen Sie daher bei kritischen Motiven möglichst ein Stativ mit Wasserwage ein. Falls das nicht möglich ist: Geben Sie Ihrem Motiv genügend Raum auf der Aufnahme, so dass Sie das Foto am PC gerade richten und zuschneiden können.
  • Wir eine Kamera mit kurzer Brennweite nicht genau lotrecht aufs Motiv gerichtet, streben die Linien stark einem gemeinsamen Fluchtpunkt zu. So entstehen stürzende Linien, die oft störend wirken. Schwenken Sie also Ihre Kamera nur dann nach oben oder unten, wenn Sie die Wirkung stürzender Linien einkalkuliert haben.
  • Fällt das Licht frontal auf Ihr Motiv, werfen Sie als Fotograf einen Schatten, der leicht aufs Bild gerät – achten Sie darauf. Auch die Füße oder eine Gürteltasche können unversehens mit auf die Aufnahme geraten.
  • Weitwinkelfotos wirken oft sehr flach. Sorgen Sie daher für einen interessanten Bildvordergrund, etwa mit einer Blume oder einem Zweig. Schön sind auch Linien, die ins Bild führen, wie ein Weg oder Eisenbahnschienen.
  • Kurze Brennweiten stellen Nahes überproportional größer dar als Entferntes. Für Portraitfotos eigenen sie sich daher nicht – die Nase wird mit einem Weitwinkelobjektiv viel zu groß abgebildet.
  • Achtung! Bei sehr kurzen Brennweiten kann die Sonne im Sucherausschnitt zu sehen sein. Insbesondere bei DSL-Kameras mit einem optischen Sucher sollten Sie daran denken – der direkte Blick in die Sonne kann Ihre Augen schädigen. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"