Wie gut müssen Objektive sein?

11. November 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Die Megapixel-Zahlen steigen weiter, die Sensorflächen bleiben hingegen gleich. Je enger die einzelnen lichtempfindlichen Zellen indes auf dem Bildsensor beieinander liegen, desto höher sollte die optische Auflösung des verwendeten Objektivs sein. Ist das nur eine theoretische Überlegung oder wirkt sich die hohe Pixeldichte aktueller und kommender Digitalkameras bereits auf die Verwendbarkeit herkömmlicher Objektive aus?

Die Gerüchte wollen nicht verstummen, dass Nikon demnächst eine Digitalkamera mit gigantischen 36 Megapixeln Auflösung ankündigen wird. Kaum weniger beeindruckend sind die 24 Megapixel, mit denen die aktuellen APS-C-Kameras von Sony auflösen. Doch damit diese hohe Sensorauflösung überhaupt ausgenutzt werden kann, müssen auch die verwendeten Objektive entsprechend hoch auflösen.

Hier aber liegt einiges im Argen. Viele Set-Objektive, die im Karton mit einer Kamera angeboten werden, sind besonders preisgünstig – und nicht sonderlich leistungsstark. Damit wird dann meist die Aufnahme auch mit einer 24-Megapixel-Kamera auch nicht schärfer als mit einem 16-Megapixel-Modell. Dieses Problem beschränkt sich übrigens nicht nur auf Systemkameras – auch Kompaktkameras könnten heute oftmals schärfere und detailreichere Bilder liefern, wenn sie mit entsprechenden Optiken ausgerüstet wären.

Anderseits bedeutet dies aber noch nicht, dass einfache Objektive an hochauflösenden Kameras generell ungeeignet wären. Gerade Festbrennweiten, gerne auch ältere, können an einem 24- oder gar 36-Megapixel-Sensor durchaus beeindruckende Bildergebnisse liefern. Und wer seine Bilder nicht ständig in Postergröße druckt, sondern eher im Fotoalbum oder einer Internet-Galerie zeigt, wird den Qualitätsunterschied zwischen einem schlechten und einem guten Objektiv nicht wahrnehmen. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"