Gaming PC - Diese interessanten Features sollten Sie kennen

05. Juli 2017

Sie suchen einen guten Rechner oder Laptop zum Zocken für Ihre Kinder? Möglicherweise spielen Sie selbst gerne und suchen einen Gaming PC, mit dem Sie lange Spaß haben? Beim Kauf eines Computers zum Zocken sollten Sie einige Punkte beachten.

Desktop-PC zum Zocken: Hohe Ansprüche

Zum Gamen am PC benötigen Sie gute Hardware. Mittlerweile sind Konsolen wie die Playstation oder XBox sehr leistungsfähig und erbringen vergleichbare Leistungen wie ein Gaming-Desktop-PC. Zusätzliche Ausstattung wie VR-Brille, Headset oder Tastatur runden die Möglichkeiten der Konsolen und Rechner ab, um ein gutes Spieleerlebnis zu erschaffen. Ein Desktop-PC muss hohe Ansprüche erfüllen und preislich fair sein und gegenüber Konsolen wie Playstation oder Xbox konkurrenzfähig sein.

Hohe Leistungsfähigkeit beim PC zum Zocken ist ein Muss

 

Wenn Sie auf einem Desktop-PC spielen möchten, machen Sie sich darüber Gedanken, welche Games Sie interessieren. In den Beschreibungen einzelner Spiele stehen die erforderlichen Anforderungen der Hardware und Software, damit Sie diese spielen können. Manche Spieleanbieter bieten einen kostenlosen Benchmarktest an, damit Sie sehen können, ob Ihr PC die nötigen Voraussetzungen erfüllt, um ausgewählte Spiele darauf zocken zu können. Tools einiger Gaming-Seiten checken Ihren aktuellen PC ebenfalls auf Kompatibilität spezieller Spiele. Jedes Spiel verfügt über Mindestvoraussetzungen, damit es läuft. Erfüllt Ihr PC gerade so die Mindestvoraussetzungen, können Sie zwar entsprechendes Spiel zocken, aber nicht wirklich genießen. Optimales Zocken mit guter Grafik und flüssigem Gameplay ermöglicht Ihnen Ihr Gamer PC, wenn er die empfohlenen Systemvoraussetzungen erfüllt. Ein guter Gaming-Desktop-PC muss leistungsfähig sein.

Die wichtigsten Hardwarekomponenten eines Gaming-PCs

Einige Zocker kaufen fertige Desktop-PCs oder Laptops, die sie zum Spielen benutzen. Meistens werden bei Desktop-PCs Einzelteile ausgetauscht. Ein leistungsstarker Prozessor, hochwertiges Motherboard und hoher RAM-Speicher bilden hierbei das Fundament für einen guten PC zum Zocken. Testerfahrungen von Gamern zu diesen Komponenten finden Sie bei amazon oder auf Computerseiten für Gamer wie desktop-pc-test.de. Zum Zocken aktueller Spiele sollten Sie bei der Auswahl des RAM-Speichers mindestens 8 GB wählen und der Prozessor sollte mindestens die Leistungsfähigkeit eines Intel 5- oder 7-Prozessors erbringen. Die wichtigste Hardwarekomponente bildet die Grafikkarte für Gamer. Die Anforderungen an Auflösung, flüssige Bildwiedergabe und detaillierte Ansichten, sowie der Trend zu VR-Gaming, machen eine hochwertige Grafikarte nötig.

Zahlreiche PC-Angebote für Gamer

Suchen Sie nach einem Gaming-PC, werden Sie überflutet von Computern, die zum Zocken genutzt werden können. Wer ein wenig Überblick gewinnen möchte über die einzelnen Komponenten der Hardware, vergleicht Hardwareanforderungen einzelner Spiele. Diese sind in der Regel aufeinander abgestimmt. Außerdem können in Videoportalen Tutorials angesehen werden, die die nötige Hardware vorstellen und erklären. Auf Ratgeberseiten für Gamer wie desktop-pc-test.de finden Sie gute Erklärungen und Ratschläge, die auf Erfahrungswerten beruhen.

Hohe Preisspannen für gute Rechner zum Zocken

Die Kosten für einen Gaming PC hängen von Ihren Wünschen ab. Zocker fragen sich oft:"Was kostet ein Gaming PC?" Für moderne Spiele zu zocken, benötigen Sie eine sehr gute Grafikkarte. Diese macht ungefähr ein Drittel des Gesamtpreises aus. Je nachdem, welche einzelnen Komponenten Sie verwenden, empfiehlt sich der Austausch des Netzteils, Einbau von Lüftungen und Kühlern und der Austausch einer herkömmlichen HDD-Festplatte gegen eine SSD. Bedenken Sie, dass bei der Auswahl einer SSD-Festplatte eine kleine mit knappen 120-200 GB Kapazität ausreicht, da Sie lediglich das Betriebsprogramm und Ihr Lieblingsgame darauf speichern. Diese Upgrades der Hardware sind jedoch nicht zwingend nötig, aber sehr angenehm, um die maximale Leistung nutzen zu können. Bauen Sie selbst Teile ein und nutzen gebrauchte Hardwarekomponenten, können Sie bereits für 600 Euro einen soliden Gaming-PC zusammenbasteln, auf dem anspruchsvolle Spiele flüssig laufen. Möchten Sie einen fertigen PC zum Zocken und nur Neuware, rechnen Sie mit 1000-1500 Euro für gute Gaming-PCs. Sie finden im Bereich der Spiele-PCs natürlich auch Modelle, die im Bereich von 3000 Euro angesiedelt sind. Überprüfen Sie vorm Kauf eines PCs zum Spielen, ob Sie für Qualität oder den Namen zur Kasse gebeten werden.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"