Computertrickfilme drehen mit Blender

03. November 2011
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Ihren eigenen computeranimierten Trickfilm können Sie mit kostenloser Software drehen.

Blender ist ein professionelles, kostenloses Programm für computergenerierte Trickfilme, wie "Shrek", "Madagaskar" oder "Flutsch und weg".

Wenn Sie das Programm starten, sehen Sie eine Standard-Szene mit einem Würfel, einer Kamera und einer Lampe. Vorn hier ausgehend können Sie Ihre eigene 3D-Animation gestalten. Um zum Beispiel eine rechteckige Fläche einzufügen, benutzen Sie den Menübefehl "Add/Mesh/Plane". Das Wort "Plane" steht hier nicht für "Flugzeug" sondern für eine rechteckige Fläche. Ganz ähnlich können Sie Kugeln, Würfel oder Zylinder einfügen.

Genau wie in der Wirklichkeit bestehen Objekte in Blender aus Materialien und haben eine Oberfläche, die hier "Textur" heißt. Jeder Aspekt der virtuellen Objekte kann und muss einzeln eingestellt werden. Blender ist kompliziert, sein Bedienkonzept eigenwillig. Aber das Programm hat eine große Fangemeinde.

Soeben ist die Version 2.60 erschienen, die eine Menge spannende Neuerungen bringt. So können Sie jetzt Lautsprecher-Objekte in eine Szene einbauen, deren Klang automatisch in Ihren Film eingemischt wird. Wenn zum Beispiel ein Auto vorbeifährt, dann versehen Sie dieses mit einem Lautsprecher-Objekt, aus dem das Fahrgeräusch tönt.

Ebenfalls verbessert wurde das so genannte Weight Painting. Wenn Sie in Blender ein Lebewesen animieren, dann modellieren Sie zusätzlich zu den äußeren Körperformen auch ein Skelett. Jede Bewegung wird dann zunächst für das Skelett definiert und von diesem auf den restlichen Körper übertragen. Da die Körper von Lebewesen nicht starr sind, folgen sie der Bewegung des Skeletts immer mit einer leichten Verzögerung. Diese modellieren Sie mit dem "Weight Painting", indem Sie auf Ihr Modell aufmalen, wie direkt es seinen Knochen folgen soll.

Blender steht unter der GPL. Sie können es kostenlos von http://blender.org herunterladen. Das Programm steht in mehreren Sprachen, unter anderem auch in Deutsch zur Verfügung.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"