Science Fiction in Ihrem Video

12. Juni 2012
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Aus Science-Fiction-Filmen kennt man Wurmlöcher. Mit Wax bauen Sie die auch in Ihr eigenes Video ein.

Wurmlöcher sind Strudel im Weltraum, Abkürzungen in der Raumzeit, mit denen man im Handumdrehen ans andere Ende der Galaxie kommt. Neulich haben wir hier in der Redaktion so ein Wurmloch entdeckt! Man springt einfach an einen bestimmten Punkt des Fußbodens. Dann flutscht man durch einen Tunnel und kommt im Naturkundemuseum in Berlin heraus. Direkt bei den Dinos! Dahinter steckt natürlich Wax.

Sie können ein Wurmloch auch verwenden, um die Fahrt in den Urlaub filmisch abzukürzen: Es beginnt mit der Fahraufnahme aus dem Auto. Dann öffnet sich das Wurmloch mitten auf der Autobahn und Sie werden direkt am Strand wieder ausgespuckt. Ihnen fallen bestimmt noch mehr Anwendungen ein.

So ist der Sprung durch ein Wurmloch aufgebaut:

  1. Die Szene beginnt mit einer Kamerafahrt nach vorne.
  2. Nun verformt sich das Bild und in der Mitte öffnet sich ein Trichter.
  3. Die Kamera fährt in den Trichter hinein und durch einen kurvenreichen Tunnel.
  4. Am Ende des Tunnels steht die neue Location.
  5. Damit die Dynamik nicht zu abrupt endet, wird die Kamerafahrt nach dem Tunnel noch kurz fortgesetzt.

Und so montieren Sie die Szene in Wax:

Sie legen drei Clips übereinander: zweimal den Clip vom Ausgangsort und darunter den Clip vom Zielort.

Den Vortext fügen Sie auf Spur 1 ein. Da sich die Kamera diesmal entlang der Achse in den Trichter hinein bewegt, drehen Sie diesen in Transform 3D / Angle X um 90 Grad.

Wenn Sie die Attribute des Transform 3D-Effekts gerade aufgeklappt haben, schalten Sie gleich die Keyframes für Position Z ein. Die brauchen Sie für die virtuelle Kamerafahrt durch den Tunnel. Im Vortex-Effekt schalten Sie alle Keyframes außer Smoothness ein.

Gehen Sie an den Anfang der Sequenz und lassen Sie den Wirbel verschwinden, indem Sie Radius, Fringe Radius und Fringe Depth auf Null setzen. Damit später ein Bewegungseffekt entstehen kann, setzen Sie den Texture Offset hier auf einen hohen Wert, zum Beispiel 17.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"