So wandeln Sie Videos stapelweise um

12. Juni 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Vielen graust es unter Linux vor der Kommandozeile – dabei erweist sich diese oft als der schnellere Weg.

Linux / Englisch / Open Source. Wenn Sie einen Haufen Videos unter Linux in ein anderes Format umwandeln möchten, dann können Sie das auf der Kommandozeile schnell erledigen. Speichern Sie zunächst alle gewünschten Videos in einem Ordner.

Dann rufen Sie eine Kommandozeile auf, zum Beispiel indem Sie mit der rechten Maustaste in den Ordner mit den Videos klicken und anklicken, dass Linux diesen "In Terminal öffnen" soll. Jetzt können Sie einfach den folgenden Code markieren, und mit Strg-V kopieren:

for f in *.VOB ; do ffmpeg -i "$f" -b:v 3000k  -b:a 128k "${f%.*.VOB}.mp4"; done

In Ihrem Terminal klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen "Einfügen". Der komplette Befehl mit allen Parametern erscheint. Sie brauchen nur noch "Return" zu drücken, und Linux konvertiert Ihre Videos.

Das heißt, Moment! Vielleicht möchten Sie vorher überprüfen, ob alles stimmt? Damit dieser Befehl funktioniert, muss das Programm "ffmpeg" installiert sein. Ist es nicht vorhanden, installiern Sie es mit:
sudo apt-get install ffmpeg

Außerdem müssen Ihre Videos mit der Datei-Endung "VOB" gespeichert sein – und zwar in Großbuchstaben! Haben Ihre Videos eine andere Endung, dann tragen Sie diese statt dessen in den Befehl ein.

Die Dateien, ffmpeg mit diesem Befehl erzeugt, sind noch relativ groß. Um sie zu verkleinern, können Sie die 3000 in dem Befehl durch eine kleinere Zahl ersetzen, zum Beispiel 2000. Der Parameter gibt die Bitrate an, mit der das Video kodiert wird.

Um das optimale Ergebnis zu erzielen, können Sie die Ausgangsvideos mit dem Programm "Mediainfo" untersuchen und die dort angegebene Bitrate übernehmen.

Mehr zum Thema

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"