Wie Sie sehen, sehen Sie nichts – PC, Fernseher, Codecs & Co.

22. August 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Wer Filme in PC-typischen Filmformaten auf dem Flachbildfernseher abspielen möchte, muss sich vielfach durch Dateiformate und Codecs wühlen.

Seit viele Flachbild-Fernseher direkt mit einer USB-Buchse ausgestattet sind, nutzen immer mehr PC-Anwender die Möglichkeit, Medien wie Musik, Bilder und Filme am PC zu organisieren und am Flachbild-Fernseher wiederzugeben. Dies allerdings ist zwar bei Bildern (meist jpg) und Musik (meist mp3) aufgrund der relativ wenigen infrage kommenden Formate problemlos, bei Filmen hingegen sind Probleme mit Formaten und Codecs (Kunstwort auf „Codierung“ und „Decodierung“) allgegenwärtig. Fakt ist, dass ein Film, der auf dem PC unter Windows 7 läuft, noch lange nicht auf einem Flachbild-Fernseher abgespielt wird. Und wenn ein Film beispielsweise auf einem Samsung Flachbild-Fernseher abgespielt wird, wird er noch lange nicht auf einem Sony-Fernseher abgespielt. Mit den folgenden Tipps steigern Sie Ihre Chancen, einen Film direkt vom USB-Stick auf einem Flachbild-Fernseher abzuspielen:

  • Kontrollieren Sie zuerst, ob das Handbuch zu dem Fernseher aussagekräftige Hinweise auf die unterstützten Videodateiformate und die Codecs macht.
  • Praktisch immer unterstützt werden MPEG2 (Dateien mit der Erweiterung „.mpg“)  und MPEG4 (Dateien mit der Erweiterung „.mp4“) sowie DivX (Dateien mit der Erweiterung „.divx“).
  • Das insbesondere von Windows her bekannte Containerformat avi wird ebenfalls oft unterstützt, wenn ein passender Codec verwendet wird. HD-Material (HighDefinition) in einem AVI-Container funktioniert bislang gar nicht.
  • HD Filme benötigen für die Wiedergabe auf einem Flachbild-Fernseher in aller Regel den entsprechenden Codec h.264, als Dateicontainer werden die Dateitypen m2ts oder mts meist unterstützt.
  • Wenn das Abspielen eines Datei- und Codec-Formats vom Flachbildfernseher nicht funktioniert, können Sie in vielen Fällen die Situation direkt retten, indem Sie den USB-Port eines aktuellen DVD- oder Blu-ray-Players benutzen. Aus Gründen, die wahrscheinlich die Hersteller selbst nicht verstehen, unterstützen nach diversen Stichproben der Redaktion DVD- oder Blu-ray-Player im Allgemeinen erheblich mehr Formate und Codecs als die Flachbild-Fernseher.
  • Führt das alles zu keinen sichtbaren Ergebnissen, führen Sie mit einem kostenlosen Tool wie „Media Info“, einen Kreuzvergleich durch, welche Dateien laufen und welche nicht abgespielt werden. Mit einem kostenlosen Konverter-Tool wie “X Media recode” (http://www.xmedia-recode.de/) konvertieren Sie nötigenfalls die unwilligen Filmformate in ein abspielbares Format.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Bildbearbeitung & Digitalfotografie

Die besten Tipps per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"