Alte Zeit- und Datumswerte nutzen

28. Januar 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Wie Sie Altersberechnungen mit Jahreszahlen vor 1900 durchführen

Für Excel beginnt die Zeitrechnung am ersten Januar 1900. Dieser Tag wird intern mit dem Wert 1 codiert, der 2. Januar 1900 mit 2 usw.

Mit Datumsangaben vor 1900 können Sie daher in Excel nicht rechnen. Die Datumswerte  davor werden nicht als solche, sondern als Text erkannt und führen bei Berechnungen zu Fehlern.

Im Grunde sind die Schwierigkeiten ganz einfach zu umschiffen, indem Sie zu allen Datumswerten in Ihren Tabellen 400 Jahre (oder falls erforderlich Vielfache davon) addieren, bis alle Datumsangaben die magische Grenze überschritten haben.

Hintergrund ist, dass alle 400 Jahre unter Berücksichtigung aller Schaltjahrregelungen völlig identisch sind. Wenn Sie also alle für eine Berechnung erforderliche Jahreszahlen um diesen Wert erhöhen, stimmen die Ergebnisse in jedem Fall.

Bei laufender Eingabe können Sie diese Erhöhung problemlos manuell erledigen. Das ist allerdings lästig, wenn Sie Datumswerte aus der Zeit vor 1900 bereits als Text in Ihren Tabellen haben oder aus anderen Programmen importieren. Hier eine Lösung mit Formeln:

Gegeben ist eine Beispieltabelle, in der für Altersberechnungen ein frühes und ein spätes Datum stehen. Diese sollen nun in Tag, Monat und Jahr+400 zerlegt werden. Daraus wird dann wieder das um 400 Jahre verschobene neue Datum zusammengesetzt. Die folgende Abbildung zeigt den Aufbau dieser Beispieltabelle:

Für die Berechnung der um 400 Jahre verschobenen Jahreszahl des Textdatums aus Zelle B3 verwenden Sie die folgende Formel:

=RECHTS(B3;4)+400

Das Datum im Datumsformat in der Zelle C3 erhöhen Sie durch die folgende Formel um 400 Jahre:

=JAHR(C3)+400

Mit der folgenden Formel extrahieren Sie den Monat aus dem Textdatum in B3:

=TEIL(B3;4;2)

Für den Monat des Datums im Datumsformat in C3 verwenden Sie diese Formel:

=MONAT(C3)

Den Tag aus dem Textdatum in B3 ermitteln Sie mit der Formel:

=LINKS(B3;2)

Die Tageszahl des Datums im Datumsformat in C3 fragen Sie mit dieser Formel ab:

=TAG(C3)

Mit der Funktion DATUM setzen Sie das neue, um 400 Jahre in die Zukunft verschobene Datum wieder zusammen. Wenn Sie dazu auf die Hilfszellen der Zerlegung Bezug nehmen möchten, verwenden Sie für das Datum in B3 die folgende Formel:

=DATUM(B4;B5;B6)

Für den Fall, dass Sie auf die Hilfszellen verzichten möchten, verwenden Sie die Formel, die die Rechenschritte der Hilfszellen bereits enthält:

=DATUM(RECHTS(B3;4)+400;TEIL(B3;4;2);LINKS(B3;2))

Auf die gleiche Art und Weise setzen Sie auch das um 400 Jahre verschobene Datum im Datumsformat zusammen. Die folgende Abbildung zeigt die beschriebenen Berechnungen in der Beispieltabelle:

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"