An alle Zellen eines Zellbereichs per Formel etwas anhängen

27. Juli 2011
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Verarbeiten Sie alle Zellen eines gewünschten Bereichs in einer Excel-Tabelle per Makro und hängen Sie Ausdrücke nach Wunsch an die Formeln oder bestehenden Inhalte an

Die Inhalte der Zellen sind neu definiert

Die Inhalte der Zellen sind neu definiert

Sie möchten die Inhalte eines Bereichs in einer Excel-Tabelle automatisch um neue Inhalte ergänzen? So können Sie beispielsweise dafür sorgen, dass an alle Inhalte der Ausdruck +100 angehängt wird und so alle Zellen um eine Konstante erhöht werden.

Um das besonders effizient zu erledigen, setzen Sie ein Makro ein. Das Makro setzt den bestehenden Inhalt Ihrer Zellen in Klammern und hängt dahinter den Ausdruck an, den Sie im Makro festlegen.

Die folgende Abbildung zeigt einige Excel-Inhalte. In den Zeilen A1:A8 stehen konstante Zahlen bzw. Texte, in Zelle A9 steht eine Formel

Zellen mit unterschiedlichen Inhalten

Um diese Zellen nach Wunsch zu verändern, markieren Sie zuerst den Datenbereich in der Tabelle. Das ist der Bereich A1:A9 der Tabelle. Anschließend rufen Sie das folgende Makro auf:

Sub VeraendereInhalte()
On Error Resume Next
Dim Zelle As Range
Dim Ausdruck As String
Ausdruck = "+100"
For Each Zelle In Selection
With Zelle
If .HasFormula Then
.Formula = "=(" & Right$(.Formula, Len(.Formula) - 1) & ")" & Ausdruck
Else
If IsNumeric(Zelle) Then
 .Formula = "=" & .Formula & Ausdruck
Else
 .Formula = .Formula & Ausdruck
End If
End If
End With
Next Zelle
On Error GoTo 0
End Sub

Im Makro legen Sie über die Variable AUSDRUCK fest, was Sie an die Zellen anhängen möchten. Das Makro durchläuft alle Zellen der Markierung. Wenn sich in einer Zelle ein Wert oder eine Formel befindet, wird der bestehende Inhalte in Klammern gesetzt und dahinter das angehängt, was Sie mit der Variablen AUSDRUCK definiert haben. Das Ergebnis trägt das Makro als Formel wieder in die Zelle ein. Enthält die Zelle einen Text, wird der Inhalte aus AUSDRUCK ohne Klammerbildung an die Zelle angehängt.

Die folgende Abbildung zeigt das Ergebnis nach dem Aufruf des Makros. Im Makro ist die Variable mit dem Inhalte +100 definiert:

Die Inhalte der Zellen sind neu definiert

Das Makro enthält eine Reihe von Fallunterscheidungen. Diese sind notwendig, damit sowohl Texte, als auch Werte und Formeln richtig verarbeitet werden. Trifft das Makro auf einen Text, wird der mit der Variablen AUSDRUCK festgelegte Inhalt hinten an die Zelle angehängt. Enthält die Zelle einen Wert, erfolgt die Umwandlung in eine Formel, mit der AUSDRUCK an den Wert angehängt wird. Handelt es sich um einen Textinhalt, wird ein neuer Text angelegt, der den Inhalt von AUSDRUCK anhängt.

Um das Makro einzugeben, drücken Sie in Excel die Tastenkombination ALT F11. Damit rufen Sie den VBA-Editor auf. Fügen Sie hier über das Kommando EINFÜGEN - MODUL ein leeres Modulblatt ein. Um das Makro zu starten, drücken Sie innerhalb von Excel die Tastenkombination ALT F8.

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"