Bei Makros geht kein Weg an Excel vorbei

25. Juni 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Kostenlose Software keine Alternative

In den letzten Tagen habe ich von Excel-Konkurrenten wie Symphony und OpenOffice berichtet. Mit diesen Programmen kann man eine Menge machen.

An Excel geht dennoch kein Weg vorbei. Während viele Formeln und Funktionen Ihrer Kalkulationen auch in anderen Programmen arbeiten, ist bei Makros Schluss.

Viele Unternehmen, aber auch viele private Anwender arbeiten mit Arbeitsmappen, die teilweise über Jahre entwickelt wurden. Oft sind auch Makros enthalten. Diese Anwender erwarten, ihre mühsam entwickelten Lösungen auch weiterhin nutzen zu können.

So lange Excel-Konkurrenten das nicht sicherstellen können, werden sie sich nicht durchsetzen können.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"