Berechnungen mit Intervallen durchführen

01. März 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Datenberechnungen mit Grenzwerten durchführen

Möchten Sie Daten in Intervallen abrechnen? Das kann für viele Anwendungen sinnvoll sein, in denen beim Überschreiten von bestimmten Grenzen andere Daten verwendet werden sollen. Denken Sie an Beispiele aus dem Bereich der Logistik oder der Kostenkalkulation.

Ein anderes Beispiel: Für eine medizinische Aufgabe sind Medikamentenmengen abhängig vom Körpergewicht zu berechnen. Dabei gelten die folgenden Voraussetzungen:

Für die ersten zehn Kilogramm Körpergewicht müssen pro kg 4 ml berechnet werden, für die zweiten zehn  Kilogramm zusätzlich 2 ml/kg Körpergewicht und ab 20 kg zusätzlich noch 1ml/kg Körpergewicht.

Für einen Patienten von 80 kg würde dies bedeuten: Für die ersten 10 kg jeweils 4 ml = 40 ml plus je 2 ml für die zweiten 10 kg = 20 ml plus je 1ml/kg Körpergewicht für die restlichen 60 kg = 60 ml. Dies ergibt insgesamt 120 ml.

Für diese Aufgabenstellung, die sich auch auf andere Bereiche übertragen lässt, legen Sie ein Tabellengerüst mit den Eckdaten in der folgenden Form an:

Für die zu entwickelnde Formel ist es wichtig, dass in der Zelle C1 der Grenzwert 11 und nicht, wie in der Abbildung zu sehen, der Bereich 11-20 steht.

Das erreichen Sie über ein benutzerdefiniertes Zahlenformat, das Sie folgendermaßen anlegen:

Markieren Sie die Zelle C1. Dann rufen Sie mit der Tastenkombination S + 1 die Dialogbox "Zellen formatieren" auf. In dieser aktivieren Sie das Register "Zahlen". Unter "Kategorie" klicken Sie auf "Benutzerdefiniert" und tragen die folgende Formatierungsanweisung in das Feld "Typ" ein:

#"-20";

Die folgende Abbildung zeigt die Eingabe des benutzerdefinierten Formats:

Die Festlegung des benutzerdefinierten Formats bestätigen Sie mit der Schaltfläche "OK". Wenn Sie nun den Wert 11 als Grenze in die Zelle C1 eintragen, wird der Bereich 11-20 angezeigt. Für die weiteren Berechnungen enthält die Zelle allerdings nur den Wert 11.

Analog dazu legen Sie für die Zelle D1 ein benutzerdefiniertes Zahlenformat mit der folgenden Anweisung fest:

"> "#

Diese Formatierung bewirkt, dass nach der Eingabe des Grenzwerts 20, mit dem gerechnet werden muss, in der Zelle "> 20" angezeigt wird.

Im nächsten Schritt erweitern Sie Ihre Tabelle um die Felder "Gewicht" (A4) und "Menge" (A5). In die Zelle B4 tragen Sie dann das Gewicht ein, zu dem Sie die Medikamentenmenge berechnen möchten.

Die erforderliche Menge berechnen Sie in Zelle B5 mit der folgenden Formel:

=WENN(B4>D1;B1*B2+(C1-1)*C2+ (B4-D1);WENN(UND(B4>B1;B4=D1);B1*B2+(B4-B1)*2;B4*B2))

Die folgende Abbildung zeigt den Einsatz der Formel in der Beispieltabelle:

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"