Daten aus anderen Anwendungen in Excel einbinden

11. Juni 2011
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So importieren Sie Zahlen aus anderen Programmen problemlos in Ihre Excel-Tabellen

Bereiten Sie den Import von Zahlen vor

Bereiten Sie den Import von Zahlen vor

Um Daten aus anderen Quellen in Excel einzubinden, müssen Sie die Texte und Zahlen zunächst in eine Excel-Tabelle übertragen. Wenn Ihr Excel keine automatische Schnittstelle zu ihrer Datenquelle bzw. eine zuvor eingerichtete Datenabfrage besitzt, gibt es grundsätzlich zwei Wege, das zu tun: über das Kopieren der Daten in die Tabelle oder über das Einlesen eines kompatiblen Dateiformats.

Das Kopieren der Daten erledigen Sie über die Zwischenablage:

  1. Markieren Sie in Ihrer Quellanwendung die Daten Ihrer Wahl.
  2. Verwenden Sie die Tastenkombination STRG C oder das passende Kommando des Programms, um die Informationen in die Zwischenablage zu übernehmen.
  3. Wechseln Sie zu Excel und fügen Sie die kopierten Inhalte über die Tastenkombination STRG V in eine leere Tabelle ein.
  4. Wiederholen Sie den gleichen Vorgang noch einmal, verwenden Sie aber nun anstelle der Funktion Einfügen (STRG V) die Funktion BEARBEITEN - INHALTE EINFÜGEN (Excel ab Version 2007: START - ZWISCHENABLAGE - EINFÜGEN - INHALTE EINFÜGEN.
  5. Klicken Sie im Dialogfenster die Option WERTE an.
     
    Bereiten Sie den Import von Zahlen vor
     
  6. Schließen Sie das Dialogfenster über die OK-Schaltfläche.

Die Daten werden nun ohne Formatierungen und andere Eigenschaften eingefügt. Vergleichen Sie die beiden Ergebnisse des Einfügens und entscheiden Sie, ob der Weg tauglich ist.

Bei der zweiten Methode zum Einbinden von Daten steht das Dateiformat im Mittelpunkt. Probieren Sie zuerst, die von Ihrer Quellanwendung verwendete Datei direkt in Excel zu öffnen.

Wenn das keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefert oder nicht möglich ist, schauen Sie sich an, in welchen Formaten Ihre Quellanwendung Daten abspeichern kann. Dazu sehen Sie in der Funktion DATEI - SPEICHERN UNTER nach oder suchen nach einer Exportieren- oder Verpacken-Funktion.

Wenn die Anwendung keines der Excel-Datenformate als direktes Ausgabeformat anbietet, sehen Sie sich auch die anderen Dateiformate an. Vergleichen Sie die Dateiformate mit den Formaten, die Ihnen Excel in der Funktion SPEICHERN UNTER als Dateiformat anbietet.

Wenn Sie ein passendes Dateiformat gefunden haben, das von beiden Programmen unterstützt wird, können Sie die Quelldaten in diesem Format abspeichern und die Datei anschließend in Excel öffnen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"