E-Mail-Adresse und Netzwerkpfade nicht umwandeln

24. März 2009
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So behalten Sie Links und Mails als reinen Zellinhalt

Wenn Sie in neueren Excel-Versionen eine Mail-Adresse oder die Adresse einer Internet-Seite eingeben, wandelt Excel diese Eingabe automatisch in einen Hyperlink um, den Sie anklicken können.

Falls Sie das nicht wünschen, können Sie über folgenden Weg dafür sorgen, dass die Links als reine Texte erhalten bleiben:

  1. Rufen Sie das Kommando "Extras – AutoKorrektur-Optionen" auf.
  2. Klicken Sie das Register "AutoFormat während der Eingabe" an.
  3. Schalten Sie die Option "Internet- und Netzwerkpfade durch Hyperlinks" aus.
     

     
  4. Schließen Sie das Dialogfenster über die Schaltfläche "OK".

Sie können anschließend Mail-Adresse und Hyperlinks eingeben, ohne dass diese von Excel automatisch umgewandelt werden.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"