Ein neues Modell: Excel im Abo?

28. April 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Microsoft testet neues Excel-Verkaufsmodell

Die meisten von Ihnen sind Vielnutzer von Excel. Aber es gibt ja auch andere. Anwender, die Excel nur von Zeit zu Zeit einsetzen, um einen Monatsbericht zu analysieren oder einige Berechnungen durchzuführen.

Vor allem für solche Anwender testet Microsoft ein neues Vertriebsmodell: Office im Abo. Seit einigen Tagen läuft der Betatest des neuen Modells, mit dem Amerikaner künftig die Nutzung von Office zeitlich bezahlen sollen. Schon in einigen Schwellenländern hat Microsoft ähnliche Modelle getestet.

Das Prinzip des neuen Service "Albany": Anwender zahlen für die Nutzung eines Office-Pakets eine monatliche Prämie. Darin enthalten sind dann auch Virenschutz, Updates und Online-Dienste. Virenschutz-Pakete sind möglicherweise auch das Vorbild für den neuen Dienst. Bei Antivirusprogrammen hat sich längst eingebürgert, dass Kunden in bestimmten Intervallen wieder neu zu bezahlen haben, um weiterhin Virenschutz-Updates zu erhalten.

Ob "Excel im Abo" funktioniert? Was meinen Sie?

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"