Excel-Dateien können Schädlinge sein

30. April 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Spam-Mails werden unbemerkt versendet

Liebe Leserin, lieber Leser,

die meisten SPAM-Mails werden unbewusst versendet. Zumindest unbewusst von denjenigen, deren Rechner sie verlassen. Spam-Mails stammen fast ausschließlich von Computer, die über Viren und Trojaner infiziert sind.

Diese Schädlinge schalten eine Vielzahl von Rechnern zu einem Netzwerk zusammen und versenden munter Spam-Mails im Auftrag ihrer kriminellen Schöpfer.

Indem Sie Ihren Computer vor Viren, Würmern und Trojanern schützen, leisten Sie also auch einen Beitrag zur weltweiten Datenhygiene.

Und denken Sie daran: auch Excel-Dateien können Überträger von Schädlingen sein. Achten Sie also immer auf aktuelle Sicherheits-Software und öffnen Sie nur Dateien aus Quellen, denen Sie vertrauen.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"