Excel-Liniendiagramme glätten

15. Dezember 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Wie Sie Diagrammverläufe weicher darstellen

Gerade in Liniendiagrammen stört ein Zickzack-Verlauf manche Darstellungen. Für manche Darstellungen passender ist eine sanfte Darstellung Ihrer Daten. Die folgende Abbildung zeigt ein typisches Liniendiagramm

Um die Verläufe in Liniendiagrammen runder darzustellen, gehen Sie nach der folgenden Methode vor:

  1. Klicken Sie die Datenreihe, die Sie glätten möchten, mit der rechten Maustaste an.
  2. Wählen Sie die Funktion "Datenreihen formatieren".
  3. Aktivieren Sie im Dialogfenster das Register "Muster".
  4. Schalten Sie die Einstellung "Markierung" auf die Option "Ohne".
  5. Aktivieren Sie im gleichen Register die Option "Linie glätten" links in der Gruppe "Linie".
  6. Schließen Sie das Dialogfenster über "OK".
  7. Wiederholen Sie den Vorgang für die andere Datenreihen, die Sie glätten möchten.

Als Ergebnis erhalten Sie eine Diagrammdarstellung, in der die Daten sanfter und fließender dargestellt werden. Die folgende Abbildung zeigt das Endergebnis:

Wie Sie aussagekräftige Diagramme in Powerpoint erstellen, zeigt Ihnen mein Kollege Dieter Schiecke unter der Rubrik "Powerpoint Diagramme und Tabellen"

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"