Excel-Makro: Tabellenausschnitt drucken

19. März 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Wie Sie einen Ausschnitt drucken, ohne den Druckbereich zu veränden

Sie möchten einen Tabellenausschnittt drucken. Dann können Sie die Funktion "Datei - Drucken" einsetzen. Wenn Sie diese Aufgabe programmgesteuert erledigen möchten, geht das auch per Makro.

Das ist dann besonders praktisch, wenn Sie einen festen Bereich beispielsweise in einer großen Stückzahl ausgeben möchten, ohne irgendwelche Druckeinstellungen in der Tabelle zu verändern.

Setzen Sie die das folgende Makro ein:

Sub BereichDrucken()

Range("A1:B5").PrintOut Copies:=1

End Sub

Hinter Printout legen Sie fest, wie oft der Bereich gedruckt werden soll. Den Bereich selbst passen Sie über die Zeichenketten im Range-Kommando an.

Wenn Sie mit dem Programmcode experimentieren möchten, empfiehlt es sich, das Kommando PrintOut durch den Befehl PrintPreview zu ersetzen. Dann erfolgt kein Ausdruck des Bereichs, sondern lediglich eine Anzeige in der Druckvorschau. Sie verhindern so Papierverschwendung.

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"