Excel-Version per Formel auslesen und Größe des Tabellenblatts bestimmen

24. August 2012
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So erkennen Sie die Excel-Version per Formel und stellen die Excel-Tabellengröße fest

Die Formel erkennt Excel 2013 zuverlässig

Die Formel erkennt Excel 2013 zuverlässig

Die Excel-Versionen unterscheiden sich zum Teil erheblich in der Bedienung. Es kann wichtig sein, in Ihren Tabellen festzustellen, in welcher Excel-version Sie ausgeführt werden. Denken Sie beispielsweise an eine Arbeitsmappe, in der Sie in Textform darauf hinweisen, wie bestimmte Excel-Kommandos ausgeführt werden.

Indem Sie mit einer Excel-Formel die aktuelle Version auslesen, können Sie beispielsweise über eine WENN-Funktion je nach festgestellter Version unterschiedliche Texte anzeigen. Je nachdem, in welcher Excel-Version Ihre Arbeitsmappe dann geöffnet wird, reagieren Ihre Formeln anders.

Die verwendete Excel-Version lesen Sie über die Funktion INFO aus. Allerdings gibt diese Funktion die interne Versionsnummer als Text zurück. Diese Angabe ist nicht identisch mit der populären Bezeichnung der Version. Zudem sind die Nummern nicht durchgehend. Auf Versionscode "13.0" für Excel 2007 folgt beispielsweise Versionscode "14.0" für Excel 2010.

Um die Bezeichnung der Excel-Version zu ermitteln, unter der eine Tabelle arbeitet, können Sie die folgende Formel verwenden:

="Excel " & INDEX({"95"."97"."2000"."XP"."2003"."2007".""."2010"."2013"}; 1; WECHSELN( INFO("version"); "."; "," )-6)

Die Funktion erkennt die Excel-Versionen von Version 95 bis zur noch erscheinenden Version 2013 problemlos. Als Ergebnis zeigt Ihnen die Zelle den Namen der aktuellen Excel-Version an. Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für den Einsatz der Funktion, wenn Sie Excel 2010 verwenden.

Die Formel erkennt Excel 2013 zuverlässig

Falls Sie die Funktion in einer englischen Version von Excel einsetzen möchten, muss sie ein wenig umgeschrieben werden. So sieht die Formel für ein englisches Excel aus:

="Excel " & INDEX( {"95"\"97"\"2000"\"XP"\"2003"\"2007"\""\"2010"\"2013"}; 1; SUBSTITUTE( INFO("release"); "."; "," ) - 6)

Die folgende Abbildung zeigt den Einsatz der Funktion in der englischen Version von Excel 2013:

So erkennen Sie die Version auch in Excel 2013

Das Unterscheiden der Versionen kann auch wichtig sein, um die Anzahl der Zeilen und Spalten in einer Excel-Tabelle zu erkennen. Mit dem Wechsel von Excel 003 auf Excel 2007 hat Microsoft die Dimension eines Tabellenblatts erheblich vergrößert.

Allerdings ist es keine zuverlässige Methode, über die Version auf die Anzahl der Zeilen und Spalten zu schließen, weil eine Arbeitsmappe auch in Excel ab Version 2007 im Kompatibilitätsmodus geöffnet werden kann und dann nur auf die kleinere Tabellengröße zugreifen kann. Sicherer ist es, über eine Formel direkt die Anzahl der verfügbaren Zeilen abzufragen. Dazu verwenden Sie die folgende Formel:

=MAX(ZEILEN(A:A))

Die Funktion liefert Ihnen für eine XLS-Arbeitsmappe bis einschließlich Excel 2003 das Ergebnis 65536 und für eine XLSX-Arbeitsmappe ab Version 2007 das Ergebnis 1048576. Die folgende Abbildung zeigt den Einsatz der Funktion in der Praxis:

So stellen Sie die Anzahl der Zeilen in einem Tabellenblatt fest

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"