Gitternetzlinien in Tabellen per Makro ausblenden

10. Februar 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So greifen Sie auf das Tabellen-Gitternetz per Makro zu

Um die Gitternetzlinien in einer Tabellen ein- oder auszublenden, aktivieren Sie zunächst die passende Arbeitsmappe und rufen anschließend das Kommando "Extras – Optionen". Auf. Dort steht Ihnen im Register "Ansicht" die Möglichkeit zur Verfügung, die Anzeige der Gitternetzlinien zu steuern.

Aber wie erledigen Sie das in einem Makro? Der folgende Programmode zeigt, wie es geht:

Sub BlendeGitternetzlinienAus()
ActiveWindow.DisplayGridlines = False
End Sub

Indem Sie der Eigenschaft DisplayGridlines den Wert True zuweisen, können Sie das Gitternetz wieder einblenden.

Tipp: Falls Sie wissen möchten, wie Sie Makros in Excel eingeben und starten, finden Sie hier eine Kurzbeschreibung: http://www.exceldaily.de/excel-makros-vba/artikel/d/so-geben-sie-makros-in-excel-ein.html

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"