Intel wird Vista nicht einsetzen

23. Juli 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Weltgrößter Chiphersteller vertraut der Vista-Technologie nicht

Wie die New York Times aus "bestens vertrauten" Kreisen mitteilt, werde der Chip-Hersteller Intel die Computer seiner 80.000 Mitarbeiter nicht auf die aktuelle Windows-Version Vista umstellen. Stattdessen soll auf den die nächste Windows-Version gewartet werden. Die wird ab Januar 2010 erwartet.

Intel gilt als besonders eng mit Microsoft verbandelt. Vor dem Erscheinen der aktuellen Windows-Version Vista sollen die Hardware-Anforderungen für Vista-Rechner Gerüchten zufolge seitens Microsoft bewusst reduziert worden sein, damit Intel auch weiterhin ältere Chipreihen verkaufen konnte.

Die Intel-Abkehr kommt zu einem schlechten Zeitpunkt für Microsoft. Gerade hat das Unternehmen eine 300-Millionen-Dollar-Werbekampagne für Vista beschlossen, um die schleppenden Verkäufe anzukurbeln.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"