Kann man ohne Excel gut zurechtkommen?

15. September 2009
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Ein Software-Wechsel kann teuer werden

Liebe Leserin, lieber Leser,

gestern habe ich Ihnen davon berichtet, dass beim Computer-Riesen IBM künftig kein Excel mehr zum Einsatz kommen soll. Stattdessen sollen die Mitarbeiter mit der hauseigenen Software Lotus Symphony arbeiten, die auf OpenOffice basiert.

Über 300.000 Mitarbeiter sollen Symphony verwenden. IBM lässt sich aber ein Hintertürchen auf: Nach Genehmigung darf in Ausnahmefällen auch Office von Microsoft weiter eingesetzt werden.

Der wichtigste Grund für die Abkehr von Excel & Co liegt nach vorherrschender Meinung im Einsparen von Lizenzkosten. Tatsächlich ist das aber oft eine trügerische Rechnung. Viele Excel-Anwender in Unternehmen sind gut bezahlte Mitarbeiter.

Unternehmen müssen genau schauen, was jede Arbeitsstunde eines solchen Mitarbeiters kostet. Mit Nebeneffekten kann man dabei durchaus 75 Euro pro Stunde kalkulieren, teilweise auch viel mehr. Verbringt ein solcher Mitarbeiter auch nur einen einzigen Tag damit, sich in eine neue Software einzuarbeiten, kommt schnell das zusammen, was eine Office-Lizenz insgesamt kostet.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"