Kennen Sie die Väter von Excel?

23. Juli 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

In den Siebzigern auf den Weg gebracht

Liebe Leserin, lieber Leser,

wann haben Sie zum ersten Mal mit einem Tabellenkalkulationsprogramm gearbeitet? War es Excel oder eines der Vorgänger-Programme?

Mein erster Kontakt mit einer Tabellenkalkulation war Visicalc auf einem CP/M-System. Auch schon in der Zeit vor MS-DOS und Windows hat mich das Konzept der Tabellenkalkulation in seinen Bann gezogen. Es ist einfach genial: Eine Zahl in eine Zelle eingaben, eine andere Zahl in eine andere Zelle, eine Formel dazu und fertig.

So konnte man Berechnungen programmieren, ohne Programmiersprachen zu beherrschen. In Zeiten von Maschinensprachen war das eine Sensation.

Die Programme sind mittlerweile bunt, die Berechnungen schnell. Es bleibt die Faszination der Tabelle. Quellwerte ändern und schon rechnet die Formel neu. zu verdanken haben wir das übrigens den beiden US-Amerikanern Dan Bricklin und Bob Frankston. Sie sind die Erfinder der Tabellenkalkulation und haben das Programm Viscalc konzipiert und 1979 auf den Markt gebracht.

Niemand weiß, ob es Excel ohne die beiden Pioniere heute geben würde.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"