Kommentare schnell ein- und ausblenden

11. Juni 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So zeigen Sie Notizen an – oder auch nicht

Sie möchten Notizen schnell ein- oder ausblenden? Dann können Sie den Weg über die Excel-Optionen gehen. Einfacher geht es aber über ein passendes Symbol. So binden Sie eine entsprechende Schaltfläche in Excel bis Version 2003 ein:

  1. Rufen Sie über das Menü "Extras" den Befehl "Anpassen" auf.
  2. In der erscheinenden Dialogbox aktivieren Sie das Register "Befehle".
  3. Auf der linken Seite aktivieren Sie in dieser Box die Kategorie "Ansicht". Auf der rechten Seite klicken Sie dann mit der Maus den Befehl "Kommentare ein-/ausblenden" an.

Diesen Befehlstext ziehen Sie dann mit gedrückt gehaltener linker Maustaste in eine der angezeigten Symbolleisten an die Position, an der Sie die neue Schaltfläche einfügen möchten. Dort lassen Sie die linke Maustaste los.

Damit ist das Kommando als Symbol in Ihre Excel-Oberfläche eingebunden. Ein Klick reicht aus, um die Kommentare in Ihrer Tabelle einzublenden oder unsichtbar zu machen.

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"