Mittelwerte innerhalb eines Werteintervalls bilden

13. März 2013
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Oft ist es nicht sinnvoll, den Mittelwert eines kompletten Datenbestands zu ermitteln. Über die folgende Matrixformel berechnen Sie den Mittelwert innerhalb eines Werteintervalls. Dann werden nur diejenigen Zahlen in die Berechnung einbezogen, die innerhalb eines festgelegten Intervalls liegen:

=MITTELWERT(WENN((Bereich>=Untergrenze) *(Bereich<=Obergrenze);Bereich))

Mit Bereich übergeben Sie den Bereich, in dem Sie den Mittelwert innerhalb eines Intervalls berechnen möchten. Mit Untergrenze und Obergrenze legen Sie das Intervall fest, in dem die Zahlen liegen müssen, um in die Berechnung einzufließen.

Bei der Formel handelt es sich um eine Matrixformel, die Sie über die Tastenkombination STRG+UMSCHALT+EINGABE bestätigen müssen.

Falls Zahlen, die exakt den angegebenen Grenzen entsprechen, ebenfalls nicht in die Berechnung einfließen sollen, entfernen Sie die beiden Gleichheitszeichen aus der Formel.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!
Jetzt gratis per E-Mail

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter
  • + Excel-Praxistipps per Mail


Weitere Artikel zum Thema

Newsletter Excel-Praxistipps

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • jederzeit abbestellbar
  • + Excel-Praxistipps per Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"