Pivot-Tabelle per Makro anlegen

15. Juli 2009
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So starten Sie den Pivot-Tabellen per Makro

Um eine Pivot-Tabelle auf der Grundlage eines Datenbereichs in Ihrer Excel-Tabelle aufzurufen, markieren Sie die Daten und rufen dann das Kommando "Daten – PivotTable und PivotChart-Bericht" auf.

Wenn Sie die Aufgabe per Makro übernehmen möchten, können Sie den Datenbereich sofort an den Pivot-Assistenten übergeben. Schauen Sie sich die Daten in der folgenden Abbildung an:

Um diese Daten als Voreinstellung an den Pivot-Assistenten zu übergeben, setzen Sie das folgende Makro ein:

Sub RufePivotAuf()
ActiveSheet.PivotTableWizard xlDatabase, Range("A1:D10")
End Sub

Nach dem Start das Makros ist die Pivot-Tabelle bereits vorbereitet. Sie müssen nun lediglich die Datenfelder in die gewünschten Bereiche der Tabelle ziehen.

Tipp: Falls Sie wissen möchten, wie Sie ein Makro in Excel eingeben und starten, finden Sie hier eine Kurzanleitung:

http://www.exceldaily.de/excel-makros-vba/artikel/d/so-geben-sie-makros-in-excel-ein.html

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"