Seitenumbrüche in Excel manuell einfügen

06. März 2012
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Wenn Sie wollen, dass Excel genau so druckt, wie Sie es möchten, können Sie auch manuell einen Seitenumbruch einfügen.

Excel besitzt keine direkten Seitenumbrüche wie z.B. Word, da das ganze Tabellenblatt – mit und ohne Inhalt – als ein Dokument angesehen wird. Dennoch ist es bei einer mehrseitigen Tabelle möglich, Seitenumbrüche manuell festzulegen. Wenn Sie die Seitenumbrüche von Excel steuern, erhalten Sie mehr Kontrolle über Ihre Ausdrucke. Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie an einer Position einen Seitenumbruch einfügen möchten:

  1. Markieren Sie die komplette Zeile, vor der ein Umbruch stattfinden soll. Dazu klicken Sie die Zeilennummer links von Spalte A an.
  2. Wählen Sie Funktion SEITENUMBRUCH aus dem Einfügen-Menü.
  3. Nun fügt Excel an der entsprechenden Position einen Seitenumbruch ein.

Dieser Umbruch wird beim Ausdrucken berücksichtigt. Die folgende Abbildung zeigt, wie eine Tabelle mit einem manuellen Umbruch aussieht:

rtemagicc_20080704-2bmp.jpg

Feine Linien kennzeichnen die Position, an der Excel die Tabelle umbricht.

Verwandte Themen:

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"