Spezielle Sicherheitslücken in Windows 7

16. November 2009
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

System kann aus der Ferne eingefroren werden

Liebe Leserin, lieber Leser,

zwischen den Anbietern von Betriebssystemen und den Kriminellen, die Schadprogramme, Viren und Trojaner verbreiten, herrscht ein beständiger Krieg. Tatsächlich zeigt die Vergangenheit, dass keine Systeme wirklich dauerhaft sicher sind.

Ob Computer, Mobiltelefone, Raumstationen oder Herzschrittmacher: in jeder Software stecken Sicherheitsrisiken.

Da wundert es nicht, dass nun auch die ersten Schwachstellen bekannt werden, die nur das nagelneue Windows 7 betreffen. Wie der Informationsdienst "heise online" meldet, ist ein solches Problem bei Microsoft bekannt. Der Konzern bestätigt bisher nur, dass die Berichte untersucht würden, eine Gefahr gesteht Microsoft noch nicht ein.

Betroffen von der Lücke sind nur Windows 7 und Windows Server 2008. Das zeigt, dass der gefährdete Programmcode ziemlich neu sein muss (sonst wären auch ältere Windows-Versionen betroffen). Sie sehen: Der Kampf um die Sicherheit geht auch mit neuen Programmen immer weiter.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"