Trendlinien in Diagrammen betonenMo2

08. Dezember 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So sorgen Sie für Trendlinien, von denen nichts ablenkt

Wenn Sie dafür sorgen möchten, Trends in Ihren Daten herauszuarbeiten, bieten sich Trendlinien an. Die folgende Abbildung zeigt, wie eine Trendlinie aussieht, die den Trend von Daten eines Liniendiagramms darstellt.

Wenn Sie allerdings den Trend in den Vordergrund stellen möchten, lenkt das Liniendiagramm nur ab. Es unsichtbar zu gestalten, ist für viele Anwendungen aber keine Lösung. Setzen Sie stattdessen ein Punktdiagramm ein. Das geht so:

  1. Klicken Sie Linie im Diagramm mit der rechten Maustaste an.
  2. Wählen Sie aus dem Kontextmenü die Funktion "Diagrammtyp". +
  3. Selektieren Sie den Diagrammtyp "Punkt (XY" und den Unterdiagrammtyp "Punkte".
  4. Übernehmen Sie Ihre Auswahl über die Schaltfläche "OK" in das Diagramm.

Anstelle der Linie stellt Excel die Daten nun als Punkte im Diagramm dar. Dadurch wird die Trendlinie viel stärker betont, dennoch sind die Quelldaten immer noch sichtbar.

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"