Verkaufsverbot für Office ab Januar

23. Dezember 2009
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Excel nur indirekt betroffen

Liebe Leserin, lieber Leser,

im seit Monaten andauernden Patentstreit zwischen Excel-Hersteller Microsoft und einem kanadischen Software-Unternehmen hat Microsoft eine schwere Schlappe vor Gericht einstecken müssen.

Ab 11. Januar 2010 darf Microsoft keine Versionen von Word mehr verkaufen, in denen das strittige Patent verletzt wird. Weil Word in vielen Office-Paketen enthalten und die bereits vorproduziert sind, kommt das auch einem Verkaufsverbot von Office gleich.

Außerdem muss Microsoft 290 Millionen Dollar Strafe zahlen. Die Entscheidung bezieht sich nur auf den US-Markt und betrifft nur die Word-Version 2007 sowie Office 2007.

Das verletzte Patent beschreibt Verfahren, Texte und die dazugehörige Formatierung getrennt voneinander abzuspeichern. Genau das macht Word mit dem neuen XML-Standardformat aus Word 2007.

Excel selbst ist durch das Verbot nicht betroffen. Da Word und Excel aber beide gemeinsam im Office-Paket enthalten sind, hat das Verbot auch Auswirkungen auf Excel-Anwender.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"