Warum kostenlose Büro-Software keine Alternative ist

01. Oktober 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

OpenOffice fehlt einfach Funktionsvielfalt

Liebe Leserin, lieber Leser,

kostenlose Büro-Software fristet kein Schattendasein mehr, sondern wird in einigen Unternehmen und vielen Privathaushalten eingesetzt. Tatsächlich kann man mit der Kalkulation "Calc" aus dem kostenlosen Software-Paket viele Rechenaufgaben lösen. In diesen Tagen steht die Veröffentlichung der neusten Version 3.0 an, die auch in der Lage ist, Arbeitsmappen aus Excel 2007 zu lesen.

Die Oberfläche von OpenOffice schaut Excel zum Verwechseln ähnlich, wer Excel bedienen kann, kommt auch mit OpenOffice sofort zurecht.

Für Excel-Profis kann OpenOffice aber dennoch keine Alternative sein. Es sind zu viele Funktionen und Features, die einfach nicht zur Verfügung stehen. Das vielleicht größte Manko von OpenOffice liegt aber darin, dass keine VBA-kompatible Programmiersprache integriert ist. Nicht nur das Aufzeichnen von Makros oder das Entwickeln von Anwendungen ist nur mit der Open-Office-eigenen Sprache möglich, vorhandene VBA-Makros können auch überhaupt nicht ausgeführt werden.

Daher kann OpenOffice für Profianwender kein Excel-Ersatz sein, meint mit freundlichem Gruß zumindest

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"